Freitag, 10. April 2015

Eurovision 2015: Bühnenaufbau beginnt


Österreich - In dieser Woche sind die ersten Fuhren Baumaterial in der Wiener Stadthalle angekommen, die inzwischen auch verbaut worden sind. Heute haben die Techniker in der Halle mit dem Aufbau der Bühnenkonstruktion begonnen. Hierfür sind bereits die ersten Stehlen angeliefert worden, die für soliden Halt der Künstler, Pyrotechnik und Special Effects sorgen sollen.

Die Bühnenkonstruktion, für deren Design Florian Wieder zuständig ist, soll aus 1.288 einzelnen Säulen bestehen und 44m breit sein. In der Höhe wird die Bühne, die ein überdimensionales Auge bildet, 14,30m messen und 22m in der Tiefe aufweisen. Insgesamt haben die Interpreten und Backings im Durchmesser elf Meter Platz zur freien Entfaltung. Wieder war bereits 2011 und 2012 für das Bühnendesign verantwortlich.

Im Hintergrund werden auf 22m Länge und 8,5m Höhe LEDs zu einer Projektionswand aufgebaut. Die Bühne soll laut ORF-Fernsehdirektorin Magister Kathrin Zechner "den Brückenschlag von der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft" darstellen und "als Symbol für die Botschaft des gegenseitigen Respekts, die wir transportieren wollen" stehen. Die EBU und der ORF präsentieren täglich Updates von den Aufbauten in der Stadthalle in Wien.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen