Sonntag, 7. Januar 2018

Frankreich: Line Up der "Destination Eurovision" komplett



Frankreich - Achtzehn Kandidaten werden sich den beiden Vorrunden des französischen Vorentscheids "Destination Eurovision" stellen, Stück für Stück wurden die Interpreten bekannt gegeben, heute nun veröffentlichte der Sender France 2 die komplette Line Up der Shows. Insgesamt haben sich über 1.500 Kandidaten für den Wettbewerb angemeldet, die Einteilung in die beiden Vorrunden wird in der kommenden Woche vorgenommen.

Die Teilnehmer von Destination Eurovision 2018:
01. - Malo' - Ciao
02. - June The Girl - Same
03. - Louka - Mamma Mia
04. - Igit - Lisboa Jérusalem
05. - Emmy Liyana - OK ou KO
06. - Madame Monsieur - Mercy
07. - Sweem - Là-haut
08. - Noée - L'un près de l'autre
09. - PhénoMen - Jamais sans toi
10. - Lucie - My world
11. - Enéa - I'll be there
12. - Sarah Caillibot - Tu me manques
13. - Masoe - Paradis
14. - Max Cinnamon - Ailleurs
15. - Nassi - Rêve de Gamin
16. - Jane Constance - Un jour j'ai rêvé
17. - Ehla - J'ai Cru
18. - Lisandro Cuxi - Eva

Am 13. und 20. Februar, sprich die nächsten beiden Samstage, strahlt das französische Fernsehen die beiden Vorrunden aus. Dort stimmen je drei nationale und internationale Juroren über das Weiterkommen von insgesamt acht Kandidaten ab. Das Finale von "Destination Eurovision" zeigt France 2 am 27. Januar. Dann wird zu jeweils 50% per Jury- und Televoting über den Sieger abgestimmt, der Frankreich im Finale des 63. Eurovision Song Contests in Lissabon vertreten wird. Nach dem ersten Querhören halte ich das Niveau in Frankreich sehr hoch, insbesondere Nassi und Sarah Caillibot klingen stark eurovisionstauglich.


Playlist: Häppchen vom französischen Vorentscheid

Kommentare:

  1. Die legen sich wirklich ins Zeug, hoffe das sich das auch auszahlt, gute Songs sind dabei Louka finde ich auch ganz gut :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich wirklich positiv überrascht, wie hoch die Messlatte in Frankreich ist. Viele gute Lieder und nur 1 oder 2 die mir gar nicht gefallen. Persönlich gefällt mir Noée am besten.

    AntwortenLöschen
  3. Da stimmt was mit dem Datum nicht.
    Der 13. und 20. Februar sind nicht die nächsten beiden Samstag. :)

    AntwortenLöschen