Sonntag, 17. September 2017

Malediven: Zwei Sender an Asiavision interessiert



Malediven - Der Eurovision Asia Song Contest weckt offenbar das Interesse der kleineren Länder. Nachdem bereits die Salomonen und Vanuatu ihre Bereitschaft erklärt haben, einen Beitrag zum Wettbewerb zu entsenden, hört man nun auch von den Malediven, dass man durchaus gewillt ist, der Party beizuwohnen.

Die Malediven verfügen mit staatlichen Sender Television Maldives (TVM) und dem Privatsender VTV über zwei Rundfunkanstalten, beide haben in der Vergangenheit u.a. am ABU TV Song Festival teilgenommen. Gegenüber Eurovoix World erklärten beide Anstalten, dass die Eurovision Asia eine interessante Ergänzung des Senderprogramms sei. Eine Mitgliedschaft in der ABU ist für die Teilnahme nicht erforderlich. TVM veranstaltete 2016 mit "Maldivian Idol" erstmals eine Castingshow.

Die Malediven bestehen aus knapp 1.200 Inseln, von denen 220 von Einheimischen bewohnt und etwa 90 als Touristeninseln eingetragen sind. Das gesellschaftliche Leben spielt sich insbesondere in der Hauptstadt Malé ab, in der mehr als ein Drittel der Gesamtbevölkerung lebt. Zu den bekanntesten Künstlern des Landes zählen die Band Zero Degree Atoll sowie die Sängerin Mariyam Unoosha. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen