Dienstag, 5. September 2017

EBU: Noel Curran als Generaldirektor im Amt



Europa - Gestern hat die Europäische Rundfunkunion mit Noel Curran einen neuen Generaldirektor bekommen. Die bislang Vorsitzende Ingrid Deltenre, die insbesondere durch ihr Engagement um den Erhalt einiger europäischer Rundfunkanstalten und dem Prank russischer Spaßmacher in Bezug auf den Song Contest in Kiew hereinfiel, tritt das Amt freiwillig ab.

Deltenre zieht sich in ein anderes Ressort innerhalb der EBU zurück. Ihr Nachfolger Noel Curran war jahrelang Generaldirektor des irischen Fernsehens RTÉ und führte den Sender durch finanziell schwierige Zeiten, insbesondere in den 90er Jahren, als Irland viermal den Eurovision Song Contest austragen musste. 1997 war er an der Produktion der Show beteiligt.

Des weiteren verbindet ihn seine Ehe mit der letzten irischen Song Contest-Siegerin Eimear Quinn mit dem Wettbewerb. Er freue sich, nun Vorsitzender der größten Rundfunkunion der Welt zu sein und sehe es sowohl als Privileg als auch als Herausforderung an. Gerade in Zeiten eines kriselnden Europas kommt der EBU eine bedeutende Funktion zu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen