Freitag, 15. Januar 2016

Rumänien: Selectia Natională im März



Rumänien - Mihai Trăistariu erhält keinen Freifahrtschein vom rumänischen Fernsehen TVR. Wie der Sender heute vermeldet, wird es auch in diesem Jahr wieder einen nationalen Vorentscheid im Stil der Selectia Natională geben. Derzeit ist das Bewerbungsfenster für potentielle Song Contest-Beiträge von TVR geöffnet.

TVR wird am Freitag, den 4. März in Bukarest ein Semifinale mit zwölf Kandidaten austragen, sechs von ihnen sind im Finale mit dabei. Vier Beiträge werden durch eine Juryentscheidung ins Finale einziehen, zwei der verbliebenen Beiträge per Televoting. Der Sieger wird in der Endrunde ausschließlich per Televoting ermittelt. Das Finale des rumänischen Vorentscheids ist für den 6. März angesetzt.

Bis zum 7. Februar läuft die Anmeldefrist beim rumänischen Fernsehen noch, bis zum 10. Februar wird der Sender alle Beiträge sichten und am 12. Februar schließlich seine Entscheidung verkünden, welche Interpreten in der Liveshow mit dabei sein werden. Ob Mihai Trăistariu mit seinem "Paradisio" also nach Stockholm fahren darf bleibt zunächst im Raum stehen. 2006 wurde er in Athen mit "Tornero" immerhin Vierter beim Song Contest.

Kommentare:

  1. Warum sollte er einen Freifahrschein bekommen? Luminita Anghel bewarb sich doch auch mehrere Male schon, aber wurde beim VE nicht gewählt, da der Song nicht der Beste war. Und sie wurde immerhin dritte beim ESC 2005!
    Wenn der Song nichts taugt, dann sollte man sich gegen einen schon mal erfolgreichen Kandidaten entscheiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube einfach, dass Mihai seinen kopf in den wolken trägt und net mitbekommt was so abgeht auf der erde bzw. in Rumänien und deswegen glaubt er er sei der king :P
      so wie ich es von ein paar sozialen medien mitbekommen hab hat er "leichtes" DBS (Dima-Bilan-Syndrome)

      Löschen