Freitag, 11. Dezember 2015

News-Splitter (459)



Russland - Nachdem Sergey Lazarev gestern als russischer Song Contest-Vertreter bestätigt wurde, sind nun auch die Komponisten seines Titels für Stockholm bekannt. der griechische Komponist und Produzent Dimitris Kontopoulos macht hierfür gemeinsame Sache mit Phillip Kirkorov. Er selbst erklärte, dass er und sein Team vom russischen Fernsehen eingeladen wurden, am Eurovisionsprojekt 2016 teilzunehmen. Beide haben bereits diverse erfolgreiche Kompositionen beim Song Contest abgeliefert. Terminlich soll der Titel noch Ende des Jahres fertiggestellt werden, danach erfolgt die Planung des Bühnenkonzepts.

Ungarn - Am 24. November war Einsendeschluss beim ungarischen Fernsehen, nun steht auch der Termin für die Auftaktshow von "A Dal", dem ungarischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest. Nach Senderangaben aus Budapest wird die erste Vorrunde am 23. Januar von MTV ausgestrahlt. Weitere Termine sind noch nicht fix, ein wöchentlicher Rhythmus mit diversen Vorrunden, Semifinals und einer Finalshow (ggf. am 27. Februar) gelten als wahrscheinlich. Unter den Einsendungen sind Titel vieler bekannter Gesichter, darunter von VIP-Mitglied Gergő Rácz, die Gruppe Passed sowie Timi Antal, die in diesem Jahr beim Vorentscheid teilnahmen. Auch Laura Cserpes, Balint Gajer und Zoltan Mujahid sollen dabei sein.

Moldawien - Am 10. Dezember hätten die moldawischen Bewerbungen eigentlich intern auf 50 Titel reduziert werden sollen. Nachdem jedoch nur 47 Beiträge bei TRM eingereicht wurden, verzichtet der Sender auf eine interne Reduktion und lässt alle 45 Kandidaten mit ihren 47 Songs zur Live-Audition am 19. Dezember in Chisinau antreten. Das Vorsingen soll live übertragen werden, erst im Anschluss werden die 24 Semifinalisten für den Vorentscheid "O Melodie Pentru Europa" bekannt gegeben. Unter den Bewerbern findet sich auch Natalia Barbu, die 2007 den zehnten Platz in Helsinki mit "Fight" erreichte. Sie tritt als Teil des Trios Elle mit dem Song "Tare" an. 

Island - Heute Abend stellt das isländische Fernsehen RÚV zudem seine Kandidaten für den Söngvakkepni Sjónvarpsins vor. Insgesamt werden zwölf Beiträge in zwei Semifinals am 6. und 13. Februar 2016 in Reykjavik vorgestellt, die Hälfte von ihnen qualifiziert sich für das Finale am 20. Februar. Die Auflistung der Beiträge kann im Rahmen der Show "Vikan með Gísla Marteini" um 20:40 Uhr (MEZ) auf RÚV verfolgt werden, einen Livestream bietet der Sender hier an. In diesem Jahr schied der isländische Beitrag "Unbroken" von María Ólafsdóttir im Semifinale aus. Es war das erste Aus für Island im Semifinale seit 2007.

Deutschland - Die Priester, die am deutschen Vorentscheid 2013 teilnahmen und gemeinsam mit Mojca Erdmann mit ihrem Titel "Ave maris stella" für einen Aha-Effekt sorgten, werben derzeit für ihr drittes Studioalbum "Salus Advenit". Auf der CD finden sich neu arrangierte Weihnachtslieder, die gregorianische Choräle mit modernen Abmischungen verbindet. Die drei Priester möchten mit ihrem Gesang während der hektischen Vorweihnachtszeit zum Innehalten und zur Besinnung auf den wahren Wert des Weihnachtsfestes aufrufen. Ihr Album wird auch als TV-Spot beworben.

Die Wok-WM, eines der
TV total-Highlights
TV-Tipps: Und zu guter Letzt noch die Empfehlung für den heutigen Abend. Stefan Raab blickt heute Abend ab 20:15 Uhr auf ProSieben auf das Beste des Jahres 2015 zurück. Der Jahresrückblick ist die letzte außerplanmäßige Ausgabe von TV total, die zunächst zwei Stunden die Highlights des Jahres und im Anschluss das Beste der vergangenen letzten 16 Jahre zeigt. Ab Montag geht es dann in die letzte Woche mit TV total, zu Gast sind dann noch einmal Bülent Ceylan und Axel Stein, sowie am Dienstag Bastian Pastewka. 

Um die Abschiedsfolge am Mittwoch um 23:15 Uhr macht ProSieben derzeit noch ein Geheimnis, auf der TV total-Seite heißt es lediglich: "Time to say goodbye: Wir verabschieden uns von euch in unserer allerletzten Ausgabe. Was passiert, wollen wir euch hier noch nicht verraten - schaut es euch einfach an!" Am nächsten Samstag findet dann die letzte Ausgabe von "Schlag den Raab" statt.

Programmtipp:
Fr., 11. Dezember 2015 - 20:15 Uhr
Das Beste aus TV total
Moderation: Stefan Raab

Kommentare:

  1. @Russland
    Jetzt aber Richtig: Nachdem den Russen beim ESC in Wien der Sieg knapp durch die Lappen ging, wollen sie es nochmal genau wissen! So wie damals mit der zweiten ESC-Teilnahme von Dima Bilan, wo sie nichts dem Zufall überließen! Da bin ich aber gespannt... Doch wohl fühl ich mich dabei nicht...

    @Moldawien
    Da hat sich TRM zu früh gefreut ;-) Ich find's irgendwie witzig! 47 Bewerbungen sind besser als keine, wie es am Anfang lange Zeit der Fall war.

    @Deutschland
    Ich denke, dass in der letzten Folge von TV-Total niemand außergewöhnliches eingeladen sein wird. Man feiert den Abschied von Stefan mit vielen Geschenken und Überraschungen und seine ganzen "Freunde" der letzten Jahre werden anwesend sein. So kann ich mir Elton, Lena, Stefanie Heinzmann, diverse Moderatoren von seinen weiteren Shows und Co. vorstellen. Und viele Best-Offs werden gezeigt :)

    AntwortenLöschen
  2. zu Russland: wo bleibt der shitstorm zur kandidatenwahl? :D

    AntwortenLöschen