Mittwoch, 2. November 2016

Lettland: 168 Beiträge für lettische Supernova



Lettland - Der Eurovision Song Contest erlebt seine Renaissance im Baltikum. Nachdem bereits das estnische Fernsehen EER einen neuen Einsenderekord verzeichnen konnte, legt auch die Zahl der Bewerbungen beim lettischen Fernsehen LTV zu. Insgesamt wurden 168 Beiträge von 89 verschiedenen Künstlern eingereicht.

Die Supernova, so der Titel des lettischen Vorentscheids, findet am 26. Februar 2017 statt. Zuvor werden zwei Vorrunden und ein Semifinale ausgerichtet. Im Finale, das steht bereits jetzt fest, wird Justs seinen Beitrag "Heartbeat" performen. Zuvor werden die 168 Einsendungen jedoch deutlich reduziert, zunächst auf 40 bis 50, anschließend finden Mitte November Live Auditions statt.

Die Kandidaten werden am 22. und 29. Januar nächsten Jahres vorgestellt. Lettland qualifizierte sich in den letzten beiden Jahren mit den Siegern der Supernova für das Finale des Eurovision Song Contest, zuvor hatten die Sieger der Eirodziesma, dem Vorgänger der Supernova häufig das Nachsehen, zwischen 2008 und 2014 gab es keine lettische Finalteilnahme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen