Mittwoch, 16. September 2015

Schweden: SVT zählt 2.450 Einsendungen für 2016



Schweden - Christer Björkman macht kein großes Geheimnis daraus, dass SVT den Song Contest 2016 nicht nur ausrichten sondern auch gewinnen möchte. Während andere Sender in Europa hoffen, dass es zunächst bei einer Ausrichtung bleibt, geht Schweden in die Vollen und wird seine Interpreten für das Melodifestivalen in Kürze präsentieren.

Insgesamt gingen 2.450 Beiträge in Stockholm ein, 1.982 davon wurden von sogenannten "established artists" eingereicht, 468 von Newcomern und aus der öffentlichen Ausschreibung. Damit wurden fast 300 Beiträge mehr eingereicht als im Vorjahr, einen neuen Rekord stellt SVT damit heuer jedoch nicht auf.

Dennoch zeigte sich Björkman zufrieden mit der hohen Bereitschaft schwedischer Komponisten und Künstler, am Melodifestivalen 2016 teilzunehmen. Die Termine für den schwedischen Vorentscheid wurden bereits gestern bekannt gegeben, die erste Vorrunde findet am 6. Februar in Göteborg statt, fünf Wochen später steigt das große Finale in der Friends Arena in Solna.

Kommentare:

  1. Wenn man das mit den 12 Einsendungen für Georgien vor drei Jahren vergleicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich nur 12? Oh Gott, hab ich schon wieder vergessen, dass das so wenig waren.

      Löschen
    2. Das erklärt auch die eher... niedrige Qualität des Vorentscheids

      Löschen
  2. können die ein paar ihrer eingereichten lieder nicht an andere länder abgeben? theoretisch machen sie es ja wenn man sich die schreiber aus den verschiedenen nationen mal anschaut aber trotzdem harperts bei manchen nationen mit der qualität der beiträge :D (2015 ausgeschlossen)

    AntwortenLöschen