Mittwoch, 30. September 2015

Congratulations: Ralph Siegel feiert 70. Geburtstag!



Deutschland - Auch wenn der Tag fast vorüber ist, aber es gehört sich heute noch ein paar Worte über den 70. Geburtstag des Großmeisters des Eurovision Song Contests, Ralph Siegel, zu verlieren. Erst kürzlich erschien seine Biographie über Höhen und Tiefen des Musikgeschäfts, ans Aufhören denkt Siegel jedoch noch lange nicht.

Bereits sein Großvater Rudolph Siegel war Opernkomponist, sein Vater Ralph Maria Siegel ebenfalls Komponist. Siegel war bis heute mit 24 Kompositionen beim Song Contest vertreten, gewinnen konnte er ihn bisher jedoch nur ein einziges Mal, am 24. April 1982 in Harrogate mit Nicole. In den letzten Jahren war er primär für San Marino engagiert und stellte vier Beiträge.

Wie es heuer in der FAZ heißt, sei Tom Neuwirth alias Conchita Wurst im Herbst 2013 auf der Suche nach einem Song für die Eurovision gewesen und habe bei Siegel angeklopft. "Maybe" zog jedoch gegen "Rise like a phoenix" den Kürzeren und so durfte Valentina Monetta den Titel für San Marino vorstellen. Gemeinsam mit Bernd Meinunger prägte er über Jahre hinweg die deutsche Song Contest-Landschaft, aber auch außerhalb der Eurovision arbeitete er mit den Großen der Musikszene, Lena Valaitis, Peter Alexander, Roy Black, Angela Wiedl, Dschinghis Khan, Katja Ebstein...

Wir wünschen Ralph Siegel alles Gute zum 70. Geburtstag und danken ihm für sein Engagement beim Eurovision Song Contest, nicht nur für "Ein bisschen Frieden", sondern für sein Durchhaltevermögen und seine Leidenschaft, mit der er sich Jahr für Jahr bemüht, seinen Traum von einem zweiten Song Contest-Sieg noch einmal wahr werden zu lassen. Alles Gute für die Zukunft und vielleicht auch für den nächsten Song in Stockholm?!

1 Kommentar:

  1. Angela Wiedl als "Große der Musikszene" zu bezeichnen ist etwas unpassend

    AntwortenLöschen