Mittwoch, 31. Januar 2018

Norwegen: Die Suche für 2019 beginnt schon heute



Norwegen - Wenn man die ambitionierten Pläne des liechtensteinischen Fernsehen 1FL TV außen vor lässt, so ist Norwegen die erste Nation, die ihre Teilnahme für den Eurovision Song Contest 2019 bestätigt hat! Wie schon im letzten Jahr prescht der Sender NRK mit seinen Plänen für das kommende Jahr voran und startet gar den Aufruf, um Beiträge für den Melodi Grand Prix 2019 einzureichen.

Während einige Länder noch nicht einmal für dieses Jahr in die Puschen gekommen sind, bestätigte NRK heute, dass die Suche für 2019 bereits begonnen hat. Der Sender nimmt bis einschließlich 9. September 2018 Bewerbungen von interessierten Künstlern entgegen, im Anschluss daran wird, auch das ist obligatorisch, aus allen Bewerbern ein passendes Portfolio für den Melodi Grand Prix ausgewählt. Der Melodi Grand Prix 2018 findet am 10. März in Oslo statt.

Die einzigen Grundregeln die es für die Einsendung von Liedern zu beachten gilt ist, dass die Künstler das 16. Lebensjahr vollendet haben und das Lied selbst nicht länger als die von der EBU vorgeschriebenen drei Minuten ist. Dem diesjährigen Vorentscheid stellen sich zehn Interpreten, darunter drei Rückkehrer mit Eurovisionserfahrung, namentlich Alexander Rybak, Stella Mwangi und Aleksander Walmann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen