Mittwoch, 19. Oktober 2016

Eurovision 2017: Reference Group trifft sich im November



Ukraine - Neben den Spekulationen um die mögliche Teilnahme von assoziierten EBU-Mitgliedern stehen auch noch viele Fragen rund um den Wettbewerb 2017 in Kiew im Raume. Einige Antworten sollen beim Zusammenkommen der Reference Group des Song Contests im November gegeben werden, etwa zum Ticketverkauf.

"Wir erwarten Antworten auf eine Vielzahl an Fragen.", sagte Supervisor Jon Ola Sand. Thema seien die aktuell laufenden Vorbereitungen in der Ukraine. Insbesondere zur visuellen Erscheinung des Wettbewerbs und dem Zeitplan erhofft man sich klärende Antworten. Es ginge zudem darum, das Bühnenkonzept zu entwickeln und anschließend den Ticketverkauf einzuläuten.

Die EBU hofft, noch vor Weihnachten mit der ersten Ticketing-Runde beginnen zu können. Jon Ola Sand fügte jedoch hinzu, dass es auch bis Mitte Februar dauern könnte. Auch Sicherheits- und Infrastrukturthemen werden besprochen. Sollte etwas vom Reference Group-Treffen nach außen dringen, werden wir natürlich darüber berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen