Montag, 13. Juli 2015

Deutschland: Gigantische Songauswahl geplant?

Deutschland - Das Nachrichten zum deutschen Vorentscheid ausgerechnet aus Italien kommen, halte ich für zweifelhaft, aber die Idee, von der uns die Websiteeurofestivalnews.com berichtet, klingt in der Umsetzung ein bisschen nach Melodifestivalen und nach einem riesen Spaß für die ganze Fangemeinde.
Angeblich soll der NDR eine mehrmonatige Show bisher nie dagewesenen Ausmaßes für die Auswahl 2016 planen. Ab 1. September sollen alle interessierten Künstler die Möglichkeit haben sich bis Mitte Oktober online anzumelden und ihre Beiträge vorzustellen. Im Anschluss sollen im November und Dezember in sechs Shows auf EinsPlus 18 Titel ausgewählt werden, die in die "Big Shows" kommen.
Für diese Auswahl sollen Konstantin Gropper vom Musikprojekt Get Well Soon, Annette Humpe und die Produzenten Markus Ganter und Swen Meyer (deutsche Jury) verantwortlich sein. Die 18 ausgewählten Beiträge sollen sich in drei Halbfinals am 12., 19. und 26. Februar wie beim Melodifestivalen gegenüberstehen, vier davon erreichen das Finale.
Dieses soll erneut von Barbara Schöneberger, sowie den mir unbekannten Jesko Friedrich und Dennis Kaupp moderiert werden. Das große Finale der Vorentscheidung soll am 4. März stattfinden. Wie viel Wahres hinter dieser Neuigkeit steckt und ob der NDR wirklich ein so großes Event nach dem letzten Platz von Ann Sophie stemmen möchte, bleibt bis zur Bestätigung durch den NDR mit Fragezeichen versehen.
Die Idee eines deutschen Melodifestivalen wird schon seit einigen Jahren diskutiert, der NDR kaufte offenbar vor einigen Jahren das Konzept vom Sender SVT ein, verzichtete jedoch bisher auf die Anwendung. Dies könnte sich nun nach Angaben der italienischen Website ändern. Wir sind gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen