Montag, 22. Dezember 2014

Eurovision 2015: Edgar Böhm zum Serverausfall


Österreich - Der Unterhaltungschef des ORF und Executive Producer des Eurovision Song Contests 2015, Edgar Böhm, relativierte den Server-Zusammenbruch vergangene Woche als es darum ging, Karten für den Song Contest in Wien zu ergattern. Man sei trotz des Ausfalls gut vorbereitet gewesen.
 
"Die EBU hat diesbezüglich die Erfahrungen der letzten Jahre mit uns geteilt. (...) Die drei ORF-Ticketing-Vertriebspartner oeticket.at, Wiener Stadthalle und wien-ticket.at haben speziell für den Zeitpunkt des Verkaufsstarts die Server-Kapazitäten entsprechend ausgelegt. Es kam zwar teilweise zu kurzen Serverüberlastungen, im Großen und Ganzen hat es jedoch gut funktioniert.", so Böhm im NDR-Interview.
 
Weitere Karten für diejenigen, die keine Verbindung zu den Servern herstellen konnten oder an der Ticketkasse der Stadthalle abgewiesen wurden, haben bereits im Januar in der zweiten Ticketingrunde die Möglichkeit Eintrittskarten zu erwerben. Wie viele Tickets dann in den Verkauf gehen, ist noch nicht fix. Mit Last-Minute-Verkäufen bis in den Mai hinein wolle man zudem den Schwarzhandel eindämmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen