Dienstag, 16. August 2016

Estland: Eesti Laul Camp in Tallinn geplant


Estland - In den letzten Tagen ist es furchtbar ruhig um den Eurovision Song Contest geworden, aber bald ist die Deadline des 1. September erreicht, ab dann kann jeder veröffentlichte Song ein potentieller Eurovisionsbeitrag für die Ukraine 2017 werden. Wir wissen zwar noch immer nicht, wo er stattfinden wird, aber die EBU wird bestimmt drauf und dran sein, diese Frage schleunigst zu beantworten.

Unterdessen gibt es eine Randmeldung aus Estland, das in Rio immerhin schon eine Bronzemedaille erringen konnte. Dort veranstalten das Label Music Estonia und die Organisatoren des Eesti Laul ein sogenanntes "Eesti Laul Camp". Vom 25. bis 28. September können Nachwuchskomponisten im Viinistu Art Hotel gemeinsam mit erfahrenen Komponisten Anregungen für den kommenden Vorentscheid holen.

Verschiedene Workshops sollen dazu dienen, den Nachwuchs für den estnischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest vorzubereiten. Dort geschaffene Werke sollen durchaus in der Lage sein, beim Eesti Laul 2017 konkurrenzfähig zu sein. Die Deadline für die Anmeldung ist kommenden Montag, den 22. August.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen