Samstag, 27. Dezember 2014

Weißrussland schickt Uzari & Maimuna nach Wien!


Weißrussland - Die Kombination Uzari & Maimuna hat gestern Abend in Minsk den weißrussischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Wien gewonnen. Mit dem Titel "Time" konnte sich das Duo im Juryvoting, das zu 90% berücksichtigt wurde und dem Televoting gegen 14 Konkurrenten durchsetzen.
 
Das Ergebnis des Eurofest 2015 (Jury- und Televoting):
01. - 076 - Uzari & Maimuna - Time
02. - 066 - Anastasia Malashkevich - Don't save my name
03. - 062 - Gunesh Abasova - I believe in a miracle
04. - 047 - Milki - Accent
05. - 045 - Alexey Gross - Stand as one
06. - 036 - Napoli - My dreams
07. - 030 - Yana Butskevich & Muzzart - Tolko tansui
08. - 028 - Valeria Sadovskaya - Summer love
09. - 019 - Lis - Angel
10. - 016 - Beatrees - Fighter
11. - 014 - Daria - Love is my colour
12. - 010 - Tasha Odi - Giving up your love
13. - 009 - Rostany - Electric toys
14. - 005 - Janet - Supernova
15. - 001 - Vitali Voronko - Drive
 
Alexander Rybak, der sich hinter dem Titel der Gruppe Milki versteckte, zeigte sich nach der Niederlage ziemlich enttäuscht und erklärte, er bräuchte zunächst eine Auszeit vom Eurovisionsgeschehen. 
 
Nach Wien fährt nun auf jeden Fall Uzari alias Yuri Navrotski, der bereits 2012 und 2013 im nationalen Vorentscheid dabei war, sowie die Violinistin Maimuna, die ursprünglich aus St. Petersburg stammt. Ob der Titel "Time" es bis nach Wien schafft, oder er nochmals geändert wird, hängt vor allem auch vom Wunsch des Senders BTRC ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen