Sonntag, 5. Oktober 2014

Niederlande: Alain Clark verhandelt mit TROS


Niederlande - ESCtoday.com berichtet heute, dass der niederländische Sender TROS offenbar tatsächlich mit dem Sänger Alain Clark in Verhandlungen steht, die Niederlande im kommenden Jahr in Wien zu vertreten. Entsprechende Spekulationen unterstrich Clark selbst im Rahmen der Sendung Opium TV.
 
Opium TV wird wöchentlich ausgestrahlt und von Cornald Maas moderiert, der sich vor allem durch den Kommentar des Eurovision Song Contest verdient gemacht hat. Dort sprach Clark darüber, dass Anouk 2013 die Bühne des Wettbewerbs für etablierte Künstler geebnet hätte.
 
Er selber sei in Verhandlungen mit einem Komitee, mit dem er seine Ideen für den Song Contest 2015 bespricht. Die Niederlande belegten in diesem Jahr mit den Common Linnets und "Calm after the storm" den zweiten Platz, das beste Ergebnis seit 1975, als die Gruppe Teach-In gewann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen