Samstag, 23. Dezember 2017

Weißrussland: Das Dutzend ist gerade einmal voll



Weißrussland - Es ist fast schon ein bisschen traurig, dass das weißrussische Fernsehen BTRC vor wenigen Tagen bestätigte, bislang lediglich zwölf Einsendungen für den Eurovision Song Contest 2018 erhalten zu haben. Allerdings ist die Deadline auch noch nicht abgelaufen, bis zum 26. Dezember können sich Interpreten und Komponisten weiterhin für den geplanten Vorentscheid anmelden. In den Vorjahren war das Interesse trotzdem ein bisschen größer.

Weißrussland, das immerhin 9,5 Millionen Einwohner hat, hat in diesem Jahr einen Vorentscheid mit 13 Kandidaten ausgetragen, die bisherige Bereitschaft von Komponisten ausgewählte Songs einzureichen, scheint in diesem Jahr jedoch mau zu sein. Dabei öffnete der Sender BTRC den Vorentscheid diesmal auch für ausländische Teams um seine bisher recht überschaubare Erfolgsgeschichte beim Eurovision Song Contest zu verbessern.

Wie dem auch sei, nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist wird eine Jury maximal 15 Beiträge auswählen, die sich dem Eurofest 2018 stellen werden. Der genaue Termin der Vorentscheidung steht noch nicht fest, die Live Auditions im Anschluss an die Deadline sollen jedoch bis Mitte Januar über die Bühne gegangen sein. Und bis dahin hat man in Minsk hoffentlich noch ein paar tolle Bewerbungen erhalten, die an die großartige Leistung der Navi Band in Kiew heranreichen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen