Dienstag, 19. Dezember 2017

Montenegro: 30 Bewerbungen für Montevizija 2018



Montenegro - Insgesamt wurden 30 Beiträge für den montenegrinischen Vorentscheid, die Montevizija 2018 beim nationalen Rundfunk RTCG in Podgorica eingereicht. Montenegro plant erstmals seit 2008 wieder einen öffentlichen Vorentscheid, lediglich die ersten beiden Beiträge des Landes wurden durch die Montevizija ermittelt, alle späteren Pakete wurden intern hinter den Kulissen geschnürt und anschließend präsentiert.

Vladimir Maraš von RTCG erklärte: "Im Sinne der Transparenz haben wir entschieden, dass das eine dreiköpfige Jury aus Montenegro sowie zwei Gäste auf Abruf, die zu den den anerkanntesten regionalen Persönlichkeiten der lokalen Musikindustrie gehören. Als Hauptkriterium für die Songs gilt die Qualität des Liedes sowie der Text und das Potenzial, dass der Beitrag mitbringt." Dies bezieht sich insbesondere auf die eingesendeten Demoversionen der Songs, die ebenfalls zugelassen waren.

Aus den Bewerbern selektiert das montenegrinische Fernsehen nunmehr fünf Beiträge, die sich dem nationalen Vorentscheid stellen. Die Montevizija findet am 17. Februar im Podgorica Hilton statt. Montenegro nimmt seit 2007 als unabhängige Nation am Eurovision Song Contest teil und konnte sich bislang zweimal für das Finale qualifizieren, zuletzt 2015 mit Knez und "Adio", der in Wien den 13. Platz und damit das bisher beste Ergebnis des Landes einfuhr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen