Dienstag, 12. Dezember 2017

Ungarn: Und noch ein Wechsel in Ungarn



Ungarn - Es ist beim ungarischen Vorentscheid eigentlich noch gar nicht viel passiert, keine einzige der sechs geplanten Shows ist über die Bühne gegangen und doch spielen sich hinter den Kulissen bereits einige Szenen ab, wie man sie eigentlich eher in der Ukraine erwartet hätte. Nicht einmal eine Woche nach der Bekanntgabe der 30 Kandidaten gibt es bereits den zweiten Wechsel in der Line Up.

Nachgerückt: Viki Singh
Nachdem bereits die Gruppe The Matter zurückzog, trifft es nun die Gruppe A Nem Zenekar, was übersetzt so viel wie "Keine Band" bedeutet. Stattdessen wird die Sängerin Viki Singh in den ungarischen Vorrunden mit dem Song "Butterfly house" antreten. Viki tritt damit das dritte Mal in Folge bei "A Dal" an. In diesem Jahr wurde sie mit "Rain" Fünfte, im Jahr zuvor schied sie mit "Katonák" in der Vorrunde aus. 

MTV startet mit seinem nationalen Vorentscheid am 20. Januar, zunächst finden wöchentlich, immer wieder samstags, drei Vorrunden statt, am 10. und 17. Februar folgen die beiden Halbfinals und am 24. Februar wählen die Juroren und die Zuschauer per SMS ihren Beitrag für den 63. Eurovision Song Contest in Lissabon. Ungarn hat seit 2011 ein Dauerticket für das Finale der Eurovision, das beste Ergebnis der letzten Jahre war der fünfte Platz von András Kállay-Saunders 2014 in Kopenhagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen