Sonntag, 3. Dezember 2017

Portugal: Catarina Furtado moderiert Festival da Canção



Portugal - Neben den Vorbereitungen für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon hat der nationale Rundfunk RTP sich auch noch um seinen eigenen Vorentscheid, das Festival da Canção, zu kümmern. Heute meldeten portugiesische Medien, dass das Festival, wie auch schon 2015 und 2017 von Catarina Furtado moderiert wird.

Die 45jährige Moderatorin und Schauspielerin zählt zu den bekanntesten Gesichtern im portugiesischen Fernsehen und moderierte neben den vergangenen Vorentscheidungen u.a. auch die lokale Version von "The Voice" und die portugiesische "Operação Triunfo". Erst kürzlich hat RTP ihren Vertrag bis einschließlich 2019 verlängert. Ob sie auch später für die Moderation des Eurovision Song Contest zu Rate gezogen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Das portugiesische Fernsehen RTP ist nach dem Sieg von Salvador Sobral für die Ausrichtung des 63. Eurovision Song Contests verantwortlich, der am 8., 10. und 12. Mai in Lissabon ausgetragen wird. EBU-Supervisor Jon Ola Sand erklärte vergangene Woche, dass die Vorbereitungen alle nach Plan laufen, Einzelheiten dürften während des Delegationstreffens Ende Januar folgen. Bis dahin ist unter Umständen auch schon die Moderationsfrage geklärt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen