Freitag, 15. Dezember 2017

Deutschland: Erste Einblicke hinter die Kulissen



Deutschland - Derzeit befinden sich die 20 ausgewählten Kandidaten, die im deutschen Vorentscheid verbleiben im Trainingslager und werden unter der Aufsicht von Wolfgang Dalheimer, dem Chef der Heavytones und musikalischen Direktor des Formats gecoacht. Nachdem einer der Castingtage zugänglich war, stehen mit Ivy Quainoo und Lara Loft einige der verbliebenen Interpreten fest. Ob sie es ins TV-Finale der besten Fünf schaffen bleibt abzuwarten.

Ivi Quainoo aus Berlin wurde 2012 durch ihren Sieg der ersten Staffel von "The Voice of Germany" bekannt. Lara Loft ist eigentlich Synchronsprecherin und Moderatorin und spricht u.a. die Videospiel-Figur Lara Croft oder auch Teile von "Anno 2205". Nach dem Kurzschließen bezüglich des musikalischen Arrangements erhalten die Kandidaten ein Briefing durch Vocal-Coach Jeff Cascaro und Choreographin Nici Grandison. Anschließend geht es ins Tonstudio. Ebenfalls unter den probenden Kandidaten befand sich Danyal Demir und Vinh Khuat, die ebenfalls bei "The Voice" dabei waren.

Wann genau die Kandidaten offiziell durch den NDR bekannt gegeben werden, bleibt abzuwarten. Der deutsche Vorentscheid soll Ende Februar, entweder in Köln oder in Berlin stattfinden. Als Aushängeschild der Show dient erneut Barbara Schöneberger. Ein erstes Teaser-Video wie es bei der vorherigen Auswahl der 20 Kandidaten ausgesehen hat, kann man hier bei Eurovision.de verfolgen. Sobald neue Einzelheiten zum deutschen Format vorliegen, werden wir natürlich darüber berichten.

PS: Zum Wochenende huscht zudem noch ein neuer Inselstaat über unseren Flaggenzähler. Die #237 ist Tuvalu, die kleinste Volkswirtschaft der Welt, die sich auf einer Fläche von 26km² über neun Inseln im Südpazifik erstreckt. Tuvalu, früher unter dem Namen der Ellice Islands bekannt, wurde 1978 unabhängig und verdient sich insbesondere durch die Vermarktung seiner Top-Level-Domain .tv etwas dazu. Mit den Erlösen wurde u.a. die Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen bezahlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen