Donnerstag, 2. November 2017

Tschechien: Schon über 130 Anmeldungen in Tschechien



Tschechien - Es hat zwar etwas gedauert, aber scheint der Eurovision Song Contest beim tschechischen Fernsehen Česká Televize angekommen zu sein. Wie Delegationsleiter Jan Bors gegenüber eurocontest.cz berichtet, wurden inzwischen über 130 Beiträge in Prag eingeschickt und die Bewerbungsfrist läuft erst in 15 Tagen ab, was noch ein bisschen Luft nach oben lässt.

So lobte der Delegationsleiter die musikalische Vielfalt der Bewerbungen und hofft, dass in den verbleibenden Tagen noch einiges hinzukommt. Einige tschechische Interpreten hätten sich zudem mit ausländischen Komponistenteams zusammengeschlossen. Aller Voraussicht nach strebt das tschechische Fernsehen dennoch keinen nationalen Vorentscheid sondern eine interne Juryauswahl aus allen Einsendungen an.

Tschechien nimmt seit 2007 am Eurovision Song Contest teil, konnte sich jedoch nur einmal für das Finale qualifizieren. Gabriella Gunčíková erreichte mit "I stand" allerdings auch nur den vorletzten Platz in Stockholm. Martina Barta schied mit ihrem Titel "My turn" als 13. im Semifinale von Kiew aus. Der Ruf des Wettbewerbs könnte nach wie vor ein besserer sein, ČT arbeitet jedoch mit Hochdruck daran, das Image der Eurovision im Land aufzupolieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen