Donnerstag, 30. November 2017

News-Splitter (598)



Georgien - Helen Kalandadse, die Moderatorin des diesjährigen Junior Eurovision Song Contests in Tiflis hat gegenüber eurovision.ge zu Protokoll gegeben, dass sie am nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2018 teilnehmen wird. Obwohl der Sender GPB bislang noch keinerlei Informationen zur Künstlerauswahl für das kommende Jahr veröffentlicht hat, sagte Kalandadse, dass sie mit einem "spaßigen, farbenfrohen und fröhlichen" Song teilnehmen werde. In diesem Jahr wurde Georgien durch Tako Gachechiladse mit "Keep the faith" vertreten, die allerdings schon nach dem Halbfinale die Heimreise antreten musste.

Zu gut für das MF 2018?
Alcazar sind nicht dabei
Schweden - Nachdem die Line Up für das Melodifestivalen bekannt gegeben wurde, erheben die Mitglieder von Alcazar Vorwürfe gegen das Auswahlverfahren. "Obwohl wir den besten Dancesong hatten, haben sie uns abgelehnt. Sie waren scheinbar geschockt, als sie den Song gehört und festgestellt haben, dass er diesmal eine große Chance hat, zu gewinnen.", so Andreas Lundstedt via Instagram. Schirmherr Christer Björkman sagte nach der Bekanntgabe, das Melodifestivalen sei im kommenden Jahr voller potentieller Hits und würde nicht nur aus Mainstream-Pop bestehen. Zur Nominierung von Margaret fügte er hinzu, dass man keine Besetzung durch ausländische Interpreten zu befürchten habe, Margaret habe aber auch in Schweden schon ein oder zwei große Hits im Radio landen können.

Ukraine - Während Sergey Prytula zum zweiten Mal in Folge als Moderator für den ukrainischen Vorentscheid "Vidbir 2018" bekannt gegeben wurde, bestätigte Jamala, dass sie schwanger sei. "Natürlich wollte ich daraus ein Geheimnis machen und diese Neuigkeiten nur meinen engsten Angehörigen mitteilen, aber es ist wie viele schon vermutet haben. Es ist das größte Wunder auf der Welt.", postete Jamala über ihren Facebook-Account. Der Vater ist ihr Ehemann Bekir Suleimanov. Dennoch werde sie im kommenden Jahr wieder in der nationalen Jury des Vorentscheids mitwirken. Nach zwei Vorrunden wird das Finale von Vidbir am 24. Februar 2018 in Kiew stattfinden.

Deutschland - Und wer morgen Abend noch schwankt, ob er auf den lokalen Weihnachtsmarkt gehen soll oder doch zuhause bleibt, der kann sich zurücklehnen und sich durch ein schlager'eskes Fernsehprogramm im RBB berieseln lassen. Claudia Jung und Dieter Voss  moderieren die "Schlagerparty", eine Wiederholung vom 3. August, bei der u.a. die zweimalige Eurovisionsvertreterin Mary Roos sowie Klubbb3, Maite Kelly, Isabel Varell, Vincent Gross und die Tänzer des Deutschen Fernsehballetts auftreten werden.

Am Samstagabend zündet
Florian Silbereisen Lichter an
Um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen folgt am Samstagabend zur besten Sendezeit in der ARD "Das Adventsfest der 100.000 Lichter", dann von Florian Silbereisen selbst moderiert. Während man auf das Eintreffen des Friedenslichts aus der Geburtsgrotte in Bethlehem wartet, werden u.a. die Kelly Family, Mireille Mathieu, Andrea Berg, Ross Anthony und auch Ella Endlich vom deutschen Vorentscheid 2016 ("Adrenalin") dabei sein. Die Show wird aus dem Congress Centrum im thüringischen Suhl übertragen und auch vom ORF in Österreich ausgestrahlt.

Programmtipps:
Fr., 1. Dezember 2017 - 20:15 Uhr
Schlagerparty
Moderation: Claudia Jung, Dieter Voss
Musikgäste: u.a. Mary Roos, Klubbb3 , Semino Rossi

Sa., 2. Dezember 2017 - 20:15 Uhr
Das Adventsfest der 100.000 Lichter
Moderation: Florian Silbereisen
Musikgäste: u.a. Ella Endlich, Andrea Berg, Kelly Family

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen