Montag, 13. November 2017

News-Splitter (596)



Portugal - Die EBU hat Montag, den 29. Januar 2018 als Termin für die Übergabe der Insignien des Eurovision Song Contests bekannt gegeben. Am gleichen Tag wird in Lissabon zusätzlich neben der Schlüsselübergabe auch die Einteilung der Länder in die beiden Halbfinals stattfinden. Davon ausgehend, dass Mazedonien nicht mehr für den Wettbewerb nachnominiert wird, warten 36 Nationen für die beiden Halbfinals am 8. und 10. Mai auf ihre Zulosung. Die Vorbereitungen für den Wettbewerb laufen in Portugal inzwischen auf Hochtouren, die Zeitung "Correio da Manhã" berichtet, dass RTP für den kommenden Song Contest rund 23 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Bulgarien - BNT, das bulgarische Fernsehen, hat wieder einmal getwittert und läutet morgen Vormittag um 8 Uhr (MEZ) die Bewerbungsphase für die interne Auswahl des Landes ein. Bis einschließlich 20. Dezember können sich interessierte Künstler, Plattenfirmen und professionelle Autorenteams per E-Mail anmelden. Gesucht werden Interpreten, die bereits über Bühnenerfahrung verfügen und in der Vergangenheit im Musikgeschäft nicht ganz untätig waren. Die genauen Anforderungen stellt das bulgarische Fernsehen hier zur Einsicht bereit. Bulgarien belegte in diesem Jahr mit Kristian Kostov und "Beautiful mess" den bis dato besten Platz, Rang zwei.

Rumänien - Ion Lungu, der Bürgermeister der rumänischen Stadt Suceava, hat bestätigt, dass seine Stadt eines von insgesamt fünf Vorrunden der Selectia Nationala austragen wird. Gegenüber der lokalen Presse erklärte er, eine der geplanten Roadshow durch Rumänien werde im Teatrul Matei Vișniec in der Hauptstadt des gleichnamigen Kreises Suceava stattfinden. Wo die anderen Vorrunden stattfinden werden, sickerte bislang noch nicht durch. Der Sender TVR plant einen groß angelegten Vorentscheid im Stil des schwedischen Melodifestivalen, noch bis zum 15. Dezember läuft für Interpreten die Bewerbungsphase, am 21. und 22. Dezember finden vor der Jury die Live Auditions in Bukarest statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen