Samstag, 18. November 2017

Eurovision: Vermischtes zum Wochenende


Europa - Heute gibt es mal wieder ein Posting aus dem Bereich "Vermischtes", das keinen wirklichen Aufhänger hat. Da ich um 10:30 Uhr allerdings bereits mit meinem Haushalt fertig bin, bleibt mir auch die Zeit über die nicht ganz so wichtigen Dinge in der Welt des Eurovision Song Contests zu berichten. Zuallererst möchte ich Gracia herzlichst zum 35. Geburtstag gratulieren. Der NDR selbst denkt ebenfalls an die Letzte von Kiew, die vor 12 Jahren mit "Run and hide" ganz nach unten durchgereicht wurde...

Der NDR hat Gracia
nicht vergessen
Die Kommentare auf die Meldung "Gracia, wir denken auch 12 Jahre später noch an dich.", werden unter anderem mit Kommentaren wie "Gute Sängerin, schlechter Song.", ergänzt. Als hätte man eine Kassette zurückgespult, könnte man dies auch auf die Beiträge der letzten Jahre beziehen, vor allem auf Levina. Der NDR ist nach absolvierter Roadshow und den Planungen für den nationalen Vorentscheid aber bemüht, damit sich diese Kommentare im nächsten Jahr nicht wiederholen müssen.

Eben jener NDR hat mich allerdings nicht für das Europa-Panel ausgewählt, worüber ich im Nachhinein auch sehr froh bin. Zum einen, weil ich nicht weiß, ob ich für die angesetzten Termine überhaupt Zeit habe. In der E-Mail, die die 100 Ausgewählten erhalten haben, heißt es zum einen, dass die Auswahl der Top 20-Kandidaten am Dienstag, den 28. November in München stattfinden wird. Die zweite Auswahl soll an einem Tag "im Zeitraum vom 18.12. bis 20.12.2017" stattfinden. Letztlich soll der deutsche Vorentscheid im Zeitraum vom 21. Februar bis 1. März stattfinden. Sehr vage Termine, die man bis einschließlich Montag bestätigen sollte.

Heute Abend gibt es wieder
das "größte Quiz Europas"
Festgelegt ist hingegen unser heutiger TV-Tipp, im Ersten läuft mit "Spiel für dein Land" mal wieder eine Sendung, vor der man die Eurovisionshymne gespielt bekommt. Jörg Pilawa moderiert den großen Länderwettstreit, an dem für Deutschland diesmal Mike Krüger, Vanessa Mai und unsere einstige Song Contest-Moderatorin und Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers teilnehmen. Für Österreich sind DJ Ötzi, Doris Golpashin und Alex Kristian im Rennen, für die Schweiz Song Contest-Moderatorin Lolita Morena, Susanne Kunz und Melanie Oesch, bekannt durch den wundervollen Schweizer Vorentscheidungsbeitrag "Jodel-Time" der Gruppe Oesch's Die Dritten aus dem Berner Oberland.

Programmtipp:
Sa., 18. November 2017 - 20:15 Uhr
Spiel für dein Land
Länderwettstreit D/A/CH
Moderation: Jörg Pilawa

Zum Abschluss möchte ich noch ein bisschen Werbung für Island machen. Die nationale Tourismusbehörde hat unter dem Slogan "Inspired by Iceland" kürzlich einen tollen Werbesong auf Youtube veröffentlicht, dem viele das Prädikat einräumen, beim Eurovision Song Contest gut abzuschneiden. Mit der Drei-Minuten-Regel und einem eingängigen Rhythmus hat der Song, der als "hardest karaoke song in the world" betitelt wird, keine Schwierigkeiten. Also Island, du weißt Bescheid. In diesem Sinne wünsche ich Island auch gleichzeitig alles gute für die Fußball-Weltmeisterschaft, für die sich die Nation im Nordwesten des Kontinents im Gegensatz zu Italien oder den Niederlanden qualifizieren konnte.

This is the A-Ö of Iceland

Sofern unser eurovisionäres Sommerloch im kommenden Jahr wieder einmal etwas größer ausfallen sollte, haben wir ab dem 14. Juni bis zum Finale am 15. Juli zumindest eine sportliche Beschäftigungstherapie mit allerhand Nationen, über die wir sonst eher selten sprechen können, darunter Steueroase Panama, das sich neben Island erstmals für eine WM qualifizieren konnte, die Eurovisionsverweigerer Marokko und Tunesien oder Peru, das seit 1982 bei keiner WM mehr gesehen wurde und bei denen der Tag nach dem Play-Off-Sieg gegen Neuseeland kurzerhand vom Arbeitsministerium zum Feiertag erklärt wurde. In diesem Sinne ein schönes Wochenende allerseits.

Kommentare:

  1. Ich sag es euch hier und jetzt, ich werde Gracia für diesen "Kommentar" im Europa-Panel rächen. :D Finde das Bild sehr shady hahahhaha

    AntwortenLöschen
  2. Heißt das, wenn man zum Europa-Panel nach der zweiten Runde noch keine Antwort bekommen hat, dass man dann raus ist? Ich warte nämlich noch auf irgendeine Art von Bestätigung ^^"

    AntwortenLöschen