Freitag, 10. November 2017

Estland: Stig Rästa und Gerli Padar kehren zurück



Estland - Am Finnischen Meerbusen wurde es heute Nachmittag kurzzeitig spannend, in Tallinn präsentierte das estnische Fernsehen ERR seine 20 Hoffnungsträger, die an den Halbfinals des Eesti Laul 2018 teilnehmen werden. Eine 15köpfige Expertenjury wählte unter allen 258 Bewerbern u.a. den Song Contest-Vertreter von 2015, Stig Rästa für die Shows aus.

Die Teilnehmer des Eesti Laul 2018:
01. - Stig Rästa - Home
02. - Metsakutsu - Koplifornia
03. - Elina Netšajeva - La forza
04. - Aden Ray - Everybody's dressed
05. - Frankie Animal - Can't keep calling Misty
06. - Nika - Knock knock
07. - Iiris & Agoh - Drop that boogie
08. - Etnopatsy - Külm
09. - Vajé - Laura (walk with me)
10. - Miljardid - Pseudoprobleem
11. - Tiiu x Okym x Semy - Näita oma energiat
12. - Desiree - On my mind
13. - Rolf Roosalu - Show a little love
14. - Eliis Pärna & Gerli Padar - Sky
15. - Girls In Pearls - Spellbound
16. - Marju Lanik - Täna otsuseid ei tee
17. - Indrek Ventmann - Tempel
18. - Sibyl Vane - Thousand words
19. - Evestus - Welcome to my world
20. - Karl Kristjan & Karl Killing feat. Wateva - Young

Neben Stig Rästa hat auch Gerli Padar Estland bereits beim Song Contest 2007 in Helsinki vertreten, konnte mit "Partners in crime" aber nicht die Top Ten des damaligen Halbfinals erreichen. Hinzu kommt eine Handvoll Kandidaten, die bereits Eesti Laul-Erfahrungen haben, darunter Indrek Ventmann, der 2016 mit "Hispaania tüdruk" im Semifinale ausschied oder Iiris Vesik, die einst das wundervolle "Ice-cold story" beisteuerte. Rold Roosalu nahm früher unter seinem Alias Rolf Junior teil. Am 10. und 17. Februar finden die beiden Vorrunden des Eesti Laul statt, am 3. März folgt das Finale in Tallinn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen