Freitag, 3. November 2017

Lettland: 72% negativ abgegebene Stimmen



Lettland - Die Produzenten des lettischen Vorentscheids, der Supernova, wollten in diesem Jahr schon in der Vorauswahl der Kandidaten den Rat der Zuschauer und User einholen und stellten alle 63 gültigen Bewerbungen anonym online und überließen es den Usern mit dem Daumen hoch oder einem "Dislike" über das Schicksal der Kandidaten nach dem ersten Eindruck abzustimmen.

Nach einer Registrierung konnte man seine Wertung für alle Beiträge abgeben, die Organisatoren der Supernova erklärten nun, dass insgesamt 152.082 Stimmen für alle Beiträge abgegeben wurden, 72% von ihnen fielen negativ auf und wurden mit einem Daumen nach unten abgestraft. Lediglich 41.946 Stimmen fielen positiv aus. Weiter hieß es, ein Titel läge nach der Abstimmung deutlich vorn, dahinter sei es jedoch zwischen den Beiträgen ziemlich eng.

Ilze Jansone, die Produzentin der Show sagte, es sei für den Sender wichtig, von Beginn an ein Stimmungsbarometer einzuholen. Insgesamt werden 22 Beiträge den Sprung in die nächste Runde schaffen und bei den TV-Shows der Supernova zu sehen sein. Wer sich hinter den Beiträgen versteckt ist offiziell ebenfalls noch nicht bekannt, nähere Einzelheiten wird das lettische Fernsehen LTV in Kürze veröffentlichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen