Montag, 23. Januar 2017

Rumänien: TVR meldet 84 Bewerber für Vorentscheid



Rumänien - Trotz der in den Sand gesetzten Teilnahme am Eurovision Song Contest 2016 durch das damals zahlungsunfähige Fernsehen TVR, verzeichnet das rumänische Fernsehen immerhin 84 Einsendungen für den nationalen Vorentscheid, die Selecția Naționala. Dies bestätigte der Sender in Bukarest heute Nachmittag.

Zwischen dem 27. und 29. Januar sollen Live Auditions zum Vorsingen vor einer senderinternen Jury dafür sorgen, 15 geeignete Kandidaten für den rumänischen Vorentscheid zu finden. Mit dabei sein sollen Berichten zufolge u.a. Tudor Turcu, Cristina Vasiu und Mihai Trăistariu. Zuletzt genannter nahm 2006 bereits erfolgreich für Rumänien am Song Contest teil, fiel im letzten Jahr aber eher durch missmutige Töne gegenüber dem rumänischen Fernsehen auf.

Die Produzentin der Show, Iuliana Marciuc dankte allen Bewerbern für ihr Vertrauen, das teilweise wohl verloren gegangen sein dürfte. TVR war im letzten Jahr nicht in der Lage seine Ausstände bei der EBU zu bezahlen und wurde vom Eurovision Song Contest 2016 ausgeschlossen. Der diesjährige Vorentscheid findet an zwei Abenden statt, am 26. Februar findet das Halbfinale mit 15 Kandidaten statt, zehn von ihnen treten im Finale am 5. März in Bukarest an.

Kommentare:

  1. Ich hoffe das es stimmt, das Cristina Vasiu dabei ist, hoffentlich bringt sie ihren tollen Rock vom letzten Jahr wieder mit :D
    Und hoffentlich ist Mihai nicht dabei, mag den gar nicht weder 2006 noch 2016:(

    AntwortenLöschen
  2. Damals mochte ich Mihai! Seit dem letzten Jahr finde ich ihn richig widerlich!
    Den finde ich sooo unsystematisch!

    Weiß jemand wie hoch die Bewerberzahl im Jahr davor war? So im Vergleich...!:-)

    AntwortenLöschen