Montag, 16. Januar 2017

News-Splitter (543)



Israel - Heute Abend fahndet das israelische Fernsehen wieder nach neuen Kandidaten für den Eurovision Song Contest in Kiew. Die vierte Show von "Hakochav haba" findet im bereits bekannten Modus statt, die Interpreten müssen mindestens 70% Zuspruch von Juroren und Zuschauern erhalten, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Show kann ab 20 Uhr (MEZ) hier im Livestream verfolgt werden. Bislang sind 14 Kandidaten für die nächste Runde qualifiziert.

Schweden - Christer Björkman, der seit 2002 die Schirmherrschaft über das Melodifestivalen in Schweden inne hat, wird 2021 aufhören, den schwedischen Vorentscheid zu produzieren. Unter ihm erfuhr der schwedische Vorentscheid den größten Popularitätsschub sämtlicher nationalen Vorentscheide, in dieser Zeit konnte Schweden zweimal den Wettbewerb gewinnen und regelmäßig Top Top-Platzierungen einfahren. Lediglich Anna Bergendahl 2010 in Oslo war die einzige Kandidatin, die sich nicht für das Finale qualifizieren konnte.

Großbritannien - Da man den Zuschauern des britischen Vorentscheids "You Decide" offenbar nicht über den Weg traut, führt die BBC beim nationalen Ausscheid eine Jury ein, die bei der Beitragsfindung mithelfen wird. Die Ergebnisse des Zuschauervotums werden mit der Jurywertung aufaddiert und fließen gleichermaßen ins Endergebnis ein. Die sechs Beiträge werden am 23. Januar erstmals um 10:30 Uhr (MEZ) im Radioprogramm der BBC gespielt, der Vorentscheid selbst findet am 27. Januar statt.

1 Kommentar:

  1. @Schweden
    Quasi der schwedische Stefan Raab(inson)? ;-)

    @Großbritannien
    Hahaha seehr geil geschrieben xD
    Aber mal ehrlich: Selbst die Jury kann in dem Fall keine Wunder bewirken, wenn man sich mit nur unbekannten Talenten und schlechten Songs schmückt!

    AntwortenLöschen