Montag, 9. Januar 2017

Serbien: Danica Krstić wird es nicht...



Serbien - Gerüchte, wonach die Sängerin Danica Krstić ein heißes Eisen für Serbien beim Eurovision Song Contest 2017 sein könnte, haben sich nicht bestätigt. Am Wochenende wurde die These verbreitet, Danica Krstić würde mit einem Titel von Erfolgskomponisten Vladimir Graić an den Start gehen wollen. Diese Meldung wurde inzwischen aber wieder dementiert.

Danica versuchte ihr Glück bereits beim nationalen Mini-Vorentscheid 2015 mit dem Titel "Suze za kraj". In jener Show sangen alle drei Interpreten Songs von Vladimir Graić, der zuvor bereits mit "Molitva" einen Eurovisionssieg einfahren konnte. Am Ende gewann Bojana Stamenov mit "Beauty never lies" den Vorentscheid und wurde Zehnte in Wien. 

Nunmehr wurde dementiert, dass ein veröffentlichtes Foto der beiden sie bei der Produktion eines potentiellen Eurovisionstitels zeige. Das serbische Fernsehen RTS äußerte sich bislang nicht zu seinem Auswahlmodus für den Eurovision Song Contest 2017. Danica Krstić dürfte jedenfalls aus dem Kreis der Verdächtigen jedoch verschwunden sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen