Montag, 16. Januar 2017

Dänemark: Kandidatenvorstellung am Donnerstag



Dänemark - Kaum eine Teilnehmerliste wird in diesem Jahr so stark von mir erwartet wie die des dänischen Melodi Grand Prix 2017, einfach um herauszufinden, ob Dänemark weiterhin mit seinem Kurs der Mittelmäßigkeit fortsetzt oder sich tatsächlich auf eine starke, neue Line Up vorbereitet hat. Am Donnerstag ist es nun soweit.

Wie der Sender DR heute erklärte, werden die Namen der dänischen Kandidaten am Donnerstag, den 19. Januar vorgestellt. Gut einen Monat später, am 25. Februar findet dann das Finale des Melodi Grand Prix statt. Der Sender hatte die Auswahl aus 1.115 Beiträgen, einer neuen Rekordzahl für den dänischen Vorentscheid. Die Kandidaten werden im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben, die auf der Seite des Senders online gestreamt wird.

Dänemark leidet durch das Final-Aus in den letzten Jahren unter sinkenden Einschaltquoten. Weder Anti Social Media noch Lighthouse X, zwei belanglose Boybands, konnten sich für das Finale von Wien bzw. Stockholm qualifizieren. Dahingehend hat der Sender Bands vom diesjährigen Vorentscheid ausgeklammert. DR-Unterhaltungschef Jan Lagermand Lundme erklärte, er freue sich über zehn Solisten, alle hätten das Zeug, Dänemark ins Finale zu bringen.

Kommentare:

  1. Bin auch schon gespannt auf die Line-up, auch wenn die Songs der Nicht-Bands bislang auch nicht besser waren. Also die, die Dänemark am Ende auch vertreten haben.
    Ne Band kann auch was reißen. Und wenn die dänischen Bürger ne Band wollen, wo ist dann das Problem?
    Finde so eine Entscheidung von einem Land wie Dänemark sowieso fragwürdig und menschenrechtverachtend (auch wenn ich selber kein Bock mehr auf ne Band aus Dänemark Bock habe; aber trotzdem ^^)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fange jetzt schonmal an zu lachen. :D

    Ich weiß nicht warum, aber Trashmark regt mich von allen ESC-Teilnehmern am meisten auf. Ein Stück weit tut es mir in der Seele gut, dass die letzten beiden Teilnahmen nichts geworden sind, aber 2015 hatten sie auch nichts gescheites zur Auswahl um zum ESC zu schicken.

    Trashmark hat so viel Potenzial in seiner Musikindustrie aber irgendwie scheinen belanglose Mitklatschnummern aus Dänemark in Europa anzukommen... In den letzten 16 Jahren haben mir GANZE ZWEI Beiträge gefallen, deswegen kann ich auch garnicht verstehen warum Dänemark so halbwegs erfolgreich fährt.

    Für dieses Jahr wünsche ich mir einfach, dass das richtige Lied gewinnt.

    AntwortenLöschen