Dienstag, 17. Januar 2017

News-Splitter (544)



Alexandr Panayotov mit
Polina Gagarina
Russland - The Voice-Juror Grigory Leps heizt die Gerüchte um die mögliche Teilnahme von Alexandr Panayotov beim Eurovision Song Contest weiter an. Wie die Website life.ru berichtet, gab Leps an, dass Panayotov an einem neuen Album arbeite und sich ebenso auf den Eurovision Song Contest in Kiew vorbereitet. Das russische Fernsehen erklärte vor kurzem, die Wahl werde innerhalb von 14 Tagen bekannt gegeben, im Laufe der Woche sollte es demnach nähere Einzelheiten geben. Panayotov bewarb sich bereits mehrere Male für Russland.

Schweiz - DJ Bobo feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bühnenjubiläum und kündigt eine europaweite Tour mit dem Namen "Mystorial" an, der Auftakt ist am 13. Januar im Europa-Park in Rust. "Es wird eine Zeitreise, es ist aber mehr als nur ein musikalischer Rückblick.", so DJ Bobo, der mit seinem Eurodance seit den 90ern die großen Hallen füllt. Beim Eurovision Song Contest 2007 scheiterte DJ Bobo jedoch mit "Vampires are alive" im Halbfinale von Helsinki.

Wilhelm "Sadi" Richter
Deutschland - Informationen der BILD zufolge, soll unser potentieller Vertreter beim Eurovision Song Contest, der 19jährige Sadi Probleme mit der Justiz haben. Laut BILD soll Sadi gemeinsam mit einer Frau online einen Putzservice angeboten haben, der für 100 Euro von einem Düsseldorfer in Anspruch genommen wurde. "Doch statt einer sauberen Wohnung bekam er eine leergeräumte Wohnung.", wird das Blatt zitiert. Zudem soll Sadi eine Uhr bei Ebay angeboten haben, diese nach Bezahlung jedoch nicht verschickt haben. 

Griechenland - Griechische Medien berichten nach der internen Nominierung von Demy durch den Sender ERT, dass zwei der drei Vorentscheidungsbeiträge bereits fertig sind und das allgegenwärtige Thema Liebe behandeln. Der dritte Song sei bereits in Vorbereitung. Vorgestellt werden sollen die Titel von Demy in einer aufgezeichneten Show mit öffentlichem Voting. Wann genau dieser Vorentscheid aufgezeichnet bzw. auch ausgestrahlt wird ist bislang noch nicht fix.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen