Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ukraine: Vorentscheid findet am 24. Februar statt



Ukraine - Neben Ungarn und Frankreich laufen auch in der Ukraine die Vorbereitungen für den nationalen Vorentscheid "Vidbir 2018", via Twitter gab es heute Neuigkeiten vom Produzenten der Show. STB bestätigte zudem die Sendetermine der Shows, der eigentlichen Finalshow gehen zunächst zwei Vorrunden voran, welche am 10. und 18. Februar stattfinden.

Der staatliche Rundfunk NTU veranstaltet den Vidbir gemeinsam mit dem Privatsender STB. Die Finalshow wird am Samstag, den 24. Februar live aus Kiew übertragen. Als Musical Director der Show wurde Ruslan Kvinta verpflichtet, einer der namhaftesten Komponisten des Landes, der offensichtlich auch in der Jury des Vorentscheids sitzen wird. Er lobte bereits die ukrainische Musikszene, insbesondere die Nachwuchstalente.

Das ukrainische Fernsehen organisierte in diesem Jahr den Eurovision Song Contest in Kiew und steckte einige Kritik ein, insbesondere für seine mangelhafte Vorbereitung und die Verzögerungen beim Ablauf. Die Show wurde schlussendlich mit Hilfe schwedischer Produzenten auf die Beine gestellt. Zuletzte machte NTU Schlagzeilen, nachdem die EBU die ukrainische Regierung für ihre mangelhafte Finanzierung des Senders rügte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen