Dienstag, 29. November 2016

Spanien: Aus 392 werden erst einmal 30



Spanien - Spanien schreitet mit seinem nationalen Vorentscheid voran. Insgesamt meldet das spanische Fernsehen RTVE 392 Bewerbungen für das sogenannte Eurocasting, aus dem später die Finalisten des Vorentscheids "Objetivo Eurovisión" hervorgehen. Wie der Sender mitteilte, wurden 45% der Titel von Männern eingereicht, 38% von Frauen, 17% von Bands.

30 Interpreten werden nun bis zum 1. Dezember ausgewählt, übermorgen sollen die potentiellen Kandidaten dann feststehen und sich für das Online-Voting bereithalten. Ab dem 2. Dezember um 12 Uhr kann online abgestimmt werden, das Voting endet am 10. Dezember ebenfalls zur Mittagszeit. Nach eingehender Überprüfung kommen die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen weiter.

Nach einer weiteren Jury- und Online-Wertungsrunde steht dann abschließend der Kandidat fest, der die intern gewählten Kandidaten von "Objetivo Eurovisión" ergänzen wird. Im FInale des spanischen Vorentscheids wird gleichermaßen per Jury- und Televoting abgestimmt. In diesem Jahr hatte Barei das Privileg, Spanien in Stockholm zu vertreten, sie erreichte den 22. Platz mit "Say yay!".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen