Mittwoch, 23. November 2016

Slowenien: EMA findet an drei Abenden statt



Slowenien - Erstmals seit 2008 wird die slowenische EMA an drei Abenden stattfinden und der Vorentscheid ein wenig aufgebauscht. Das melden zumindest slowenische Medien und berufen sich auf den Sender RTVSlo, geplant sind drei Shows am 22., 23. und 24. Februar in Ljubljana.

Wie zuvor bekannt wurde, wurden 90 Beiträge für die EMA 2017 eingereicht, ein deutliches Plus. Aufgrund dieses Zuwachses, plant der Sender eine ausführliche Kandidatenselektion im kommenden Jahr. Insgesamt sollen nunmehr zwischen 20 und 24 Beiträge in den TV-Sendungen um das Ticket nach Kiew antreten.

Bei der letzten EMA ging die Sängerin ManuElla als Siegerin hervor und vertrat Slowenien beim Eurovision Song Contest in Stockholm. Mit ihrem Titel "Blue and red" schied sie allerdings im Halbfinale aus. In den beiden Jahren zuvor qualifizierte sich Slowenien mit Maraaya und Tinkara Kovač für die Endrunde, beide Beiträge blieben allerdings auch hinter den Erwartungen des Senders.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen