Montag, 7. November 2016

Slowenien: Slowenisches Fernsehen mit deutlichem Plus



Slowenien - In Ljubljana ist die Bewerbungsfrist für den nationalen Vorentscheid 2017 verstrichen. Der Sender RTVSlo vermeldet 90 Einsendungen, ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr. Die Beiträge werden nun gesichtet und auf ihre Tauglichkeit geprüft, die Bekanntgabe der Künstler erfolgt am 9. Dezember.

Wann die EMA, also der slowenische Vorentscheid genau stattfinden wird, ist bislang noch nicht festgelegt. Wahrscheinlich wird das klassische Format im Februar 2017 stattfinden. In Stockholm schied Slowenien mit ManuElla und "Blue and red" im Semifinale aus.

Slowenien nimmt seit 1993 am Eurovision Song Contest teil, zählt jedoch eher zu den unerfolgreicheren Nationen. Während man zu Anfang noch drei Top Ten-Platzierungen verbuchen konnte, schied Slowenien seit Einführung der Halbfinals neunmal aus, nur vier Beiträge konnten sich für das Finale qualifizieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen