Montag, 21. November 2016

Georgien gewinnt Junior Eurovision Song Contest 2016



Georgien - Gestern fand auf Malta der Junior Eurovision Song Contest statt, der Wettbewerb, aus dem nach und nach immer mehr Interpreten Jahre später zum "richtigen" Eurovision Song Contest strömen. Als Siegerin ging die 10jährige Mariam Mamadashvili aus Georgien mit ihrem Titel "Mzeo" ("Sonne") hervor.

Das Ergebnis des Junior Eurovision Song Contests 2016:
01. - 239  Georgien - Mariam Mamadashvili - Mzeo
02. - 232  Armenien - Anahit & Mary - Tarber
03. - 209  Italien - Fiamma Boccia - Cara Mamma - Dear Mom
04. - 202  Russland - Sofia Fisenko & Water Of Life Project - Water of life
05. - 202 -  Australien - Alexa Curtis - We are
06. - 191  Malta - Christina Magrin - Parachute
07. - 177  Weißrussland - Aleksandr Minyonok - Muzyka moikh pobed
08. - 174  Niederlande - Kisses - Kisses and dancin'
09. - 161  Bulgarien - Lidia Ganeva - Magical day
10. - 122  Irland - Zena Donnelly - Bríce ar bhríce
11. - 060 -  Polen - Olivia Wieczorek - Nie zapomnij
12. - 041 -  Mazedonien - Martija Stanojković - Ljubovta ne vodi
13. - 038  Albanien - Klesta Qehaja - Besoj
14. - 030  Ukraine - Sofiya Rol - Planet craves for love
15. - 027  Israel - Shir & Tim - Follow my heart
16. - 027 -  Zypern - George Michaelides - Dance floor
17. - 014 -  Serbien - Dunja Jeličić - U la la la

Georgien gewinnt damit bereits zum dritten Mal den Kinderwettbewerb der Eurovision, dessen Altersspanne in diesem Jahr zwischen neun bis 14 Jahre angesetzt war. Erstmals fand der Wettbewerb, der auf Eurovision.de auch live kommentiert wurde, am Sonntagnachmittag statt. 

Kommentare:

  1. Verdienter Sieger, hätte letztendlich doch mit Italien gerechnet, aber dennoch sind Mazedonien & Ukraine zu unrecht so weit hinten gelandet und Australien und Irland sind unverdient in der Top 10 bzw. Top 5.

    AntwortenLöschen
  2. Hab mir den JESC Sonntag das erste mal so wirklich angesehen und muss sagen, ich habe deutlich mehr trash erwartet :D. Waren alles gute Songs, (vielleicht Zypern ausgenommen :D). Vorallem Italien hats mir angetan, mit Abstand das beste Lied. Georgien als Sieger geht auch vollkommen klar, einzig Mazedonien hätte mindestens in die Top 10 gehört.

    AntwortenLöschen
  3. Ich mochte wirklich alle Songs. Australien war mein letzter Platz, aber schlecht fand ich das Lied nicht. Mit Georgien als Sieger bin ich sehr glücklich. Mein Favorit Mazedonien war aber leider viel zu niedrig

    AntwortenLöschen