Freitag, 4. Mai 2018

Tag 6: Madame Monsieur beschließen den Tag


Frankreich - Als letzte Nation des Jahrgangs wurde es für Frankreich um gut 20:00 Uhr (deutscher Zeit) ernst. Madame Monsieur, in schwarzen Jumpsuits von Jean-Paul Gaultier, betraten die Bühne der Altice Arena und intonierten ihren Beitrag "Mercy". Wer eine große Show und Effekte erwartet hat, wurde hier in diesem Fall enttäuscht, Frankreich liefert eine sehr bodenständige Performance ab, ähnlich wie es schon beim neu aufgelegten französischen Vorentscheid der Fall war.

Die erste Probe musste aufgrund von Soundproblemen unterbrochen werden, danach ging es aber los. Zunächst stehen Émilie und ihr Mann Jean-Karl vor einem schwarzen Bühnenbild, ein bisschen Rauch weht über die Bühne. Sie hat das Mikro fest in der Hand, der steht mit seiner roten Gitarre neben ihr. Émilie streift später viel über die Bühne, bis sie und ihr Mann am vorderen Bühnenteil stehen und zu jedem "Mercy" die Faust ballen und in die Luft werfen. Auch animieren sie das Publikum zum Mitmachen.

Es gibt keine weiteren Effekte, der Hintergrund wechselt zwar hin und wieder die Farbe, das war es dann aber schon. So besinnen sich die Franzosen ganz auf die Botschaft ihres Liedes ohne mit Rettungswesten, Wärmedecken oder anderem Schnickschnack abzulenken. Ob sich die dezente Inszenierung gelohnt hat, werden die Wettquoten in den nächsten Stunden zeigen, Frankreich galt dort bis zuletzt als Mitfavorit und sollte sich meinem Gefühl nach auch weiterhin dort behaupten können. Gesanglich war es okay, nicht Weltklasse aber annehmbar.

Und mit den Franzosen endet auch dieser längste Probentag von allen. Seit 10 Uhr portugiesischer Zeit wurde in der Altice Arena geprobt, wir haben die Big Five und Portugal gesehen, können uns nun ganz grob von allen Nationen ein Stimmungsbild machen. Alle Informationen rund um das Geschehen in Lissabon gibt es gleich noch einmal in einer kompakten Zusammenfassung in einem extra Posting, inklusive Ausblick auf morgen. Au revoir!

Madame Monsieur werden eingearbeitet | Ohne viel Tam-Tam gibt es eine glatte Darstellung
Sie konzentrieren sich ganz auf ihren Song, es gibt keine Gimmicks, kein Gehampel
Am Ende werfen beide ausdrucksstark die Faust in die Höhe, damit endete der sechste Probentag

1. Probe: Madame Monsieur - Mercy

1 Kommentar:

  1. Klassisch und wirkt sehr gut, auch auf dieser großen Bühne. Die Handgeste wird einen besonderen Moment in der Halle sorgen, wenn alle mitmachen. Kann Madame Monsieur immer noch nicht einschätzen. Vielleicht überrascht es, vielleicht stürzt es ab. Derzeit sehe ich sie irgendwo knapp in der Nähe der Top 10.

    AntwortenLöschen