Samstag, 12. Mai 2018

Tag 14: Gleich geht's los, Warm-Up für Lissabon



Europa - In weniger als drei Stunden geht in Lissabon der Eurovision Song Contest in die heiße Phase. Die letzte Generalprobe ist beendet, nun heißt es warten. Da ich überhaupt keine Ahnung habe, wie der Abend ausgehen wird, wobei Zypern und Israel natürlich schon die heißesten Anwärter auf den Pokal sind, lasse ich mich einfach überraschen und hoffe, allein aufgrund meines Wetteinsatzes auf eine gute Nachricht für Tschechien. Wer den Quoten nicht traut, der kann sich zusätzlich den Rat eines türkischen Fernsehastrologen einholen.

Dinçer Güner hat sämtliche Sternenkonstellationen durchleuchtet und kosmische Strömungen eingefangen und hält Israel für den sichersten Top 3-Kandidaten, rechnet aber auch mit Zypern auf einer vorderen Platzierung, was an sich den Stand der Wettquoten wiederspiegelt. Deutschland rechnet er ebenfalls gute Karten ein, weil irgendetwas im Sternbild Steinbock los ist und die Kraft des Jupiter auf unserer Seite ist. Wer also an diesen Firlefanz glaubt, sollte sich noch schnell bei den Wettbüros einschreiben. In der Türkei wird der Song Contest übrigens mal wieder nicht übertragen, türkische Fans werden die Online-Livestreams nutzen müssen.

Unterdessen klagt der ausgeschiedene Semifinalist Rumänien an, dass seine Unterstützer in Deutschland und Italien beim Voting nicht durchgekommen sein. TVR berichtet, dass es Meldungen von Anrufern gab, die sich über fehlgeschlagene Wertungsabgaben beklagen. Ob diese Punkte Rumänien tatsächlich zum Weiterkommen verholfen hätten erfahren wir heute Nacht, wenn die Europäische Rundfunkunion die vollständigen Länderwertungen online stellt. Diese werden wir natürlich auch zeitnah auf Auffälligkeiten prüfen und in einer Zusammenfassung hier wiedergeben.

Zu guter Letzt wollen wir noch die Funktionsweise des moldawischen Bühnenauftritts von der Rückseite vorstellen. Das Verwirrspiel hat sich Phillip Kirkorow in wenigen Minuten ausgedacht, das Training, damit alles auf den Punkt passt hat dabei wesentlich länger gedauert. Im Video unten gibt's die Performance der DoReDos einmal von hinten. In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern einen fantastischen Song Contest-Abend, möge der Beste gewinnen. Auf den Sieger werden übrigens 50kg Konfetti und goldenes Lametta abgefeuert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen