Dienstag, 8. Mai 2018

Live: Pressekonferenz nach dem 1. Semifinale



Portugal - Das Ergebnis des ersten Semifinals kann sich sehen lassen, wenngleich es natürlich berechtigterweise um einige Länder schade ist, etwa die Schweiz oder Belgien, aber so ist der Eurovision Song Contest nun mal. Gleich im Anschluss an das Halbfinale findet im benachbarten Pressezentrum die Pressekonferenz der zehn Finalisten statt, die natürlich auch hier im Livestream übertragen wird und bei der die Kandidaten auslosen dürfen, in welcher Hälfte sie am Samstag starten werden.


+++ Zum Aktualisieren des Rollblogs bitte F5 drücken +++

00:35: Und damit ging die Pressekonferenz in Lissabon zu Ende und wir verabschieden uns und wünschen eine gute Nacht. Morgen folgt dann die Aufbearbeitung des Semifinals.

00:32: Ieva tritt für Litauen ebenfalls in der ersten Hälfte an, genauso wie Eugent aus Albanien. Netta, Mikolas und Equinox im zweiten Teil der Show. Saara und Ryan dürfen auch in der zweiten Hälfte antreten und Saara betonte nochmals, dass sie von der Zahl zwei verfolgt wird.

00:31: Cesár durfte als erstes in den Lostopf greifen, er tritt in der ersten Hälfte an, ebenso Elina aus Estland. Unter großem Applaus wurde Eleni Foureira der zweiten Hälfte zugelost. 

00:30: Ryan wird von einem Journalisten vom kanadischen Gay-TV-Sender OutTV gefragt, ob er Musiker inspirieren möchte, über gleichgeschlechtliche Liebe zu singen. Dies sei aber nicht seine Intention gewesen. Ganz bescheiden merkte er an, dass Irland sieben Mal gewonnen hat und sie hier seien um das Mal wieder hinzubekommen.00:27: Applaus für alle ausgeschiedenen Kandidaten des Halbfinals.

00:26: Saara Aalto, die als vorletzte Finalistin bekannt gegeben und erklärte, die Situation sei "terrible" gewesen, da zuvor überhaupt keine Kameras bei ihr aufgeschlagen sind. Sie habe den spitzesten Schrei ihres Lebens von sich gegeben, als "Finland" gefallen sei. Saara betonte nochmals, dass sie bei der Eurovision genau richtig sei und dies ihr Platz ist.

00:24: Eugent Bushpepa gab auf Nachfrage bekannt, dass er seinen Sehnsuchtstitel "Mall" allen Albanern widmet.

00:21: Equinox aus Bulgarien werden gefragt, wie die man die Erfolgsleiter weiter erklimmen möchte, auch hier gab es nur eine diplomatische Antwort und die Aufforderung einen kollektiven Applaus für alle Finalisten zu spenden.

00:17: Mikolas erklärte, dass es das beste Training sei, mit Straßenmusik anzufangen um herauszufinden, wie man mit Publikum umgeht. Auf mögliche Änderungen während der Finalperformance angesprochen sagte Mikolas, dass er unter Umständen den Backflip wagen wird, fix ist aber noch nichts.

00:13: Netta erklärte, dass sie mit ihrem Komponisten Doron Medaile auf die Idee kam, die Winkekatzen auf die Bühne mitzubringen, was ihnen offenkundig Glück gebracht hat. Auf den Druck als Favoritin angesprochen antwortete sie, dass alle Menschen die gerade dort am Tisch sitzen großartig sein und die Platzierung unerheblich sei.

00:09: Ieva aus Litauen hatte eine simple Mitteilung: "Don't give up!", im Leben ginge es nicht um Siege sondern darum, glücklich zu sein und man keine Angst davor haben soll, nicht perfekt  zu sein. Eine Umarmung an Eleni für Zypern folgte.

00:04: Eleni Foureira sagte, sie werde alles versuchen, um den Sieg nach Zypern zu bringen, sollte es nicht klappen wäre sie aber auch so zufrieden und glücklich, auf der Finalbühne stehen zu dürfen. Ein Journalist fragt sie nach dem Ausscheiden Griechenlands. Eleni erklärte, dass sie das gar nicht wirklich mitbekommen hatte, da sie selbst so am Feiern war, dass sie es erst im Nachhinein mitbekommen hat, darüber aber tief betrübt ist.

00.01: Elina gab an, dass es am wichtigsten sein aus tiefster Überzeugung aus dem Herzen zu singen und dann sei es auch möglich den Leuten Gänsehaut zu bereiten. Des weiteren wird sie nach ihren Lieblings-Opernsängern gefragt, darunter Anna Netrepko, Luciano Pavarotti und Maria Callas.

23:58: Cesár wird gefragt, wie es sich anfühlt, das Publikum zu Füßen zu haben, er gab aber ganz diplomatisch an, dass er durchaus Leute auf Augenhöhe hatte und sich einfach nur tierisch freut, im Finale dabei zu sein. Von einem israelischen Journalisten wird er nach seinen Erwartungen für das Finale gefragt. Es gäbe immer Verbesserungsmöglichkeiten, jetzt grade sei er aber nur überglücklich.

23:55: Mit Ryan O'Shaughnessy hat nun auch der letzte der zehn Finalisten seinen Platz gefunden. Nun geht die Fragenrunde los.

23:45: Wir haben doch schon Bild und Ton, da war die EBU auf Zack. César, Elina und die anderen Finalisten kommen nach und nach auf's Podium.

23:38: Noch ist der Screen dunkel, in gut 20 Minuten geht es aber los!

Küsschen und eine Umarmung von Ieva an Eleni | Netta wurde ihrer Favoritenrolle gerecht
Zum zweiten Mal ist Tschechien im Finale | Zum ersten Mal seit 2013 ist Irland wieder dabei
Free Hugs, Mikolas und Zhana von Equinox | Gesucht: Fragensteller für Elina aus Estland
Equinox setzen Bulgariens Run beim Song Contest im dritten Jahr fort
Ebenfalls dabei: Eugent aus Albanien und Saara aus Finnland | Ryan O'Shaughnessy
Erster Finalist, erste Hälfte: Cesár aus Österreich | Mikolas hat die zweite Hälfte gezogen
Albanien tritt in der ersten Hälfte an, Netta in der zweiten
Irland ist unter den letzten 13 Startern im Finale | Damit waren alle Lose verteilt

Kommentare:

  1. Viele langsame Nummern in der ersten Hälfte bis auf Irland, wollte ich nicht so haben wird nicht leichter für Michael, die Favoriten irgendwie alle in der zweiten. Naja vielleicht klauen sie sich gegenseitig die Stimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Notiz am Rande Norwegen bei Odds jetzt auf 1. Nehme das mal nicht ernst, weil ich glaube der ist so hoch weil er halt schon mal den ESC gewonnen hat und die Erwartungshaltung bei den Buchmachern groß ist. Das wird echt mal richtig spannend am Samstag wer das Ding gewinnt, so wollen wir es doch haben. :D

      Löschen