Sonntag, 13. Mai 2018

Breaking News: Netta Barzilai gewinnt Song Contest 2018!



Portugal - Es geht nach Tel Aviv! Netta Barzilai hat den 63. Eurovision Song Contest gewonnen. Im entscheidenden Duell setzte sich die Favoritin der ersten Stunde gegen Eleni Foureira aus Zypern durch. Unfassbar ist daneben der vierte Platz für Michael Schulte, der sowohl die Jurys als auch im Anschluss im Televoting überzeugen konnte. Dazwischen platziert sich Jurysieger Österreich, wohl der größte Überraschungskandidat. Gewonnen hat aber das Lied, das Salvador Sobral als "horrible" bezeichnete. Danke Netta!

Das Endergebnis des Eurovision Song Contests 2018:
01. - 529 -  Israel - Netta Barzilai - Toy
02. - 436 -  Zypern - Eleni Foureira - Fuego
03. - 342 -  Österreich - Cesár Sampson - Nobody but you
04. - 340 -  Deutschland - Michael Schulte - You let me walk alone
05. - 308 -  Italien - Ermal Meta & Fabrizio Moro - Non mi avete fatto niente
06. - 281 -  Tschechien - Mikolas Josef - Lie to me
07. - 274 -  Schweden - Benjamin Ingrosso - Dance you off
08. - 245 -  Estland - Elina Netšajeva - La forza
09. - 226  Dänemark - Rasmussen - Higher ground
10. - 209  Moldawien - DoReDos - My lucky day
11. - 184  Albanien - Eugent Bushpepa - Mall
12. - 181  Litauen - Ieva Zasimauskaitė - When we're old
13. - 173  Frankreich - Madame Monsieur - Mercy
14. - 166  Bulgarien - Equinox - Bones
15. - 144  Norwegen - Alexander Rybak - That's how you write a song
16. - 136  Irland - Ryan O'Shaughnessy - Together
17. - 130  Ukraine - Mélovin - Under the ladder
18. - 121  Niederlande - Waylon - Outlaw in 'em
19. - 113  Serbien - Sanja Ilić & Balkanika - Nova deca
20. - 099  Australien - Jessica Mauboy - We got love
21. - 093  Ungarn - AWS - Viszlát nyár
22. - 064  Slowenien - Lea Sirk - Hvala, ne!
23. - 061  Spanien - Alfred & Amaia - Tu canción
24. - 048  Großbritannien - SuRie - Storms
25. - 046  Finnland - Saara Aalto - Monsters
26. - 039 -  Portugal - Cláudia Pascoal - O jardim

Ich glaube wir können mehr als zufrieden sein, Michael Schulte hat alle überrascht und mehr Punkte gesammelt als sämtliche Kandidaten der letzten Jahre zusammen. Besonders für Tschechiens Sänger Mikolas Josef, der den sechsten Platz belegt, freut es mich extrem. Gestört wurde das Finale leider von einem Idioten, der SuRies Darbietung störte und ihr das Mikrofon wegriss. Die EBU bot SuRie an erneut zu singen, das lehnte sie aber ab. Gastgeber Portugal tritt die Nachfolge von Österreich 2015 an und wird Letzter. 

Australien holte bei den Juroren 90 Punkte, im Televoting nur neun Zähler. Auch Mitfavoriten wie Frankreich, Norwegen und das zuletzt aufgerückte Irland stürzten ab. Immerhin Saara Aalto wurde ihrem Ruf als ewige Zweite gerecht und belegt den zweiten Platz von hinten. Insgesamt gab es viermal die Höchstwertung der Juroren für Michael Schulte, wie es im Televoting ausschaute, reichen wir in Kürze in einem separaten Posting nach.

Eine Analyse der einzelnen Wertungen folgt danach, eine Zusammenfassung des Abends folgt im Laufe des Tages.

Kommentare:

  1. Vierter Platz kann ich gar nicht glauben, hatte lange nicht mehr so ein Spaß bei der Punktevergabe.
    Und meine Favorit Israel hat gewonnen, was will ich mehr.
    Einfach glücklich ins Bett gleich :D

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein ESC! Freue mich für Israel! Aber mich plättet einfach der überragende 4.Platz für uns!!!! Wahnsinn! Danke Michael :) Sogar 6. im Televoting! Ich freu mich einfach.

    Meine ausführliche Zusammenfassung wird morgen folgen. Der Zwischenfall bei Surie ging einfach gar nicht und sei tat mir so Leid :( hat es aber professionel gehandhabt.

    Gute Nacht euch allen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Tut mir leid aber manchmal frage ich mich ob ein bisschen Kritik hier nicht angebracht wäre. Das schlechteste Lied hat gewonnen. Und auch das es so einen großen Unterschied zwischen Jury und Anrufer sollte einmal angesprochen werden.

    Eurovision macht sich damit nicht gerade beliebt, wenn man die nicht blogger stimmen so ansieht.

    AntwortenLöschen
  4. Das war der beste ESC ever ever ever, das war ja mal verdammt spannend!
    Ich gönne es Netta so verdammt sehr, genauso wie Eleni und César! Wobei letzterer echt die Überraschung des Abends ist. Platz 4  für uns ist einfach unglaublich! Wie hat Michael das denn gemacht?
    Und dieses Voting alter, mein altes Herz 😂
    Ich freu mich auf Jerusalem, Tel-Aviv oder whatever!
    Unglaublich, genauer melde ich mich später! Aber das wichtigste, wir haben mal wieder 12 Punkte bekommen!!! 😂

    AntwortenLöschen
  5. 4 Mal 12er-Jury-Stimmen und ein vierter Platz. Letzter mit Ansage? Wenn man das Scoreboard dreht vielleicht und selbst dann nicht mal. Dänemark in den Top 10, ich bin glücklich. Die Punktevergabe, man man man. Österreich als Jurysieger finde ich dennoch überraschend!

    AntwortenLöschen
  6. what a fucking time to be alive :D

    ein dankeschön von euch, dass ich euch zu 33,33 % für den 4. platz verantwortlich bin wäre angebracht meiner meinung nach :D

    i mean wow. was für ein fucking spannendes voting :) ich kann immer noch nicht glauben wie offen das feld für alle war und dann kommt Deutschland noch auf den 4. platz! Österreich hat meiner meinung nach den 3. Platz sehr verdient und auf die Top 2 bin ich mega stolz. Netta hat alles gegeben was man geben konnte und war eine knutschkugel! jetzt kann salvador ihren schwanz lutschen horrible-song-style *sonnenbrillen-emoji*

    und Eleni. wow. Obwohl es "nur" ein zweiter Platz wurde bin ich genau so stolz wie damals als Elena gewonnen oder Kalomira den 3. Platz erreicht hat.

    Italien hatte ich sowas von garnicht auf dem Schirm :D

    UND EIN RIESEN DANKESCHÖN FÜR DAS PUBLIKUM ZUHAUSE FÜR NUR 21 PUNKTE FÜR SCHWEDEN OMG ICH KANN ES NICHT GLAUBEN DANKE DANKE DANKE!!!

    AntwortenLöschen