Freitag, 13. April 2018

Deutschland: Peter Urban sieht gute Chancen



Deutschland - Morgen feiert Song Contest-Kommentator Peter Urban seinen 70. Geburtstag. Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa äußerte sich die Stimme des Eurovision Song Contests seit 1997 erstmals zu Michael Schulte, dem er vergleichsweise gute Chancen einrechnet, also alles wie immer: "Ohne groß zu orakeln, glaube ich an einen guten Platz, auch weil das Lied anders ist als der Rest des Feldes, Michael hätte es verdient.", heißt es.

Legendär nach dem ESC 2017:
"Wir sitzen hier alle etwas ratlos"
"Auch im letzten Jahr hat sich Salvador Sobral aus Portugal mit seiner wunderbaren Jazzballade erst später zum Überflieger gemausert, Voraussagen sind beim ESC immer schwer, der Auftritt in der Show ist genauso wichtig wie der Song.", setzt Peter Urban seine Gedanken fort. Er wird auch heuer wieder als Kommentar für den NDR bzw. die ARD aus Lissabon sprechen. Er ist der dienstälteste Kommentator einer europäischen Rundfunkanstalt, die den Wettbewerb überträgt.

Neben dem Eurovision Song Contest ist Peter Urban vor allem als Stimme in seiner eigenen Radiosendung auf NDR 2 zu hören, in der er immer wieder neue Musik entdeckt und präsentiert. Mit Ausnahme des Eurovision Song Contests 2009, den er aufgrund einer Knie-Operation sausen lassen musste, war er seit Dublin 1997 jedes Jahr im Mai zu hören, steht mit seinen teilweise flapsigen Kommentaren aber auch immer häufiger in der Kritik.

Kommentare:

  1. „...same procedure as every year James“
    ... und nach dem ESC: „ja wir können uns das auch nicht so recht erklären. Sie/Er hat einen tollen Job gemacht“

    AntwortenLöschen
  2. 20 Jahre Peter Urban also :D
    Nun ja.. 70 Jahre also, so alt wie die ARD sich präsentiert!

    @Kristyjan
    So true xD

    AntwortenLöschen
  3. Er sagt jedes Jahr das gleiche
    Frage mich wann geht er endlich in Rente
    Geht es für Deutschland schief kann er sich das wieder nicht erklären. Würde den Ndr mal eine Verjüngungskur vorschlagen

    AntwortenLöschen