Mittwoch, 21. März 2018

Road to Lisbon (05/43): Schweden


Schweden - Sweden - la Suède - Sverige

Faktencheck zur Lage der Nation:

Hauptstadt: Stockholm (Luftlinie nach Lissabon: 2.990km)
Einwohner: 10,1 Mio.
Fläche: 447.435km²
Sprachen: Schwedisch

Trivia To Go: Am 3. September 1967 kam es in Schweden zum "Dagen H", dem Termin, an dem auf den Straßen von Links- auf Rechtsverkehr umgestellt wurde. Trotz 82,9% bei der Volksabstimmung, die zugunsten des Linksverkehrs ausfiel, wurde zur Angleichung an die Fahrgewohnheiten in Kontinentaleuropa der Rechtsverkehr eingeführt. Mit Ausnahme von Göteborg, Malmö und Norrköping bedeutete dies auch für sämtliche Straßenbahnen im Land das Aus. 2017 wurde anlässlich des 50jährigen "Jubiläums" auf einigen Straßen in Malmö zeitweise wieder Linksverkehr eingeführt.

Aus 63 Jahren Eurovision Song Contest:

Debüt: 1958 mit Alice Babs
Teilnahmen insgesamt: 57 (davon 23x Top Five)
Bestes Ergebnis: 1. Platz (1974 mit ABBA, 1984 mit The Herreys, 1991 mit Carola, 1999 mit Charlotte Nilsson, 2012 mit Loreen und 2015 mit Måns Zelmerlöw)
Größer Punktelieferant:  Norwegen (376)
Im letzten Jahr: 5. Platz mit Robin Bengtsson
Zuständiger Rundfunk: SVT

Die letzten drei Jahre: 
Seit Jahren dominiert Schweden den Eurovision Song Contest, in ganz Europa werden schwedische Komponisten für den Wettbewerb eingekauft. 2015 errang das Land mit Måns Zelmerlöw und "Heroes" seinen sechsten Sieg und ist damit Irland dicht auf den Fersen. 2016 gab sich Stockholm als Gastgeber der Eurovision, mit Frans reichte es für den fünften Platz und auch im letzten Jahr kassierte Robin Bengtsson mit "I can't go on" und seiner Laufband-Performance in Kiew eine weitere Top Five-Platzierung. Seit 2010 war Schweden mit Ausnahme von Robin Stjernberg jedes Jahr in den Top Five, Anna Bergendahl hält bis heute den traurigen Rekord, es als einzige Interpretin nicht ins Finale geschafft zu haben.


Was uns in Lissabon erwartet:

Interpret: Benjamin Ingrosso
Titel: Dance you off
Gesungen auf: Englisch
Text & Musik: Mag, Louis Schoorl, K Nita, Benjamin Ingrosso
Teilnahme im…: zweiten Semifinale am 10. Mai

Über den Künstler: Benjamin Daniele Wahlgren Ingrosso wurde am 14. September 1997 in Danderyd, nördlich von Stockholm geboren. Seine Eltern sind der italienische Restaurantbesitzer Emilio Ingrosso und Melodifestivalen-Veteranin Pernilla Wahlgren. Seine Karriere begann er als Darsteller in verschiedenen Musicals, 2006 wurde er für den MGP Nordic ausgewählt. 2007 landete er mit "Jag är en astronaut" seinen ersten Chartserfolg, im gleichen Jahr trat er erstmals beim Festival Allsång på Skansen auf. 2014 gewann er die schwedische Edition von "Let's dance", 2017 feierte er mit "Good lovin'" seinen Einstand beim Melodifestivalen und erreichte im Finale den fünften Platz. In Deutschland ist bislang vor allem sein Cousin Sebastian Ingrosso bekannt, der als Teil der Swedish House Mafia auftrat und zuletzt mit dem daraus hervorgegangenen Duo Axwell Λ Ingrosso mit "More than you know" in Deutschland einen #1-Hit landete.

Eurofire’s Kommentar:

Bewertung: 0 von 10 Punkten

Bewusst auf den Todesslot #5 gesetzt: Schweden. Benjamin Ingrosso personifiziert für mich den Phänotyp Schmierlappen und reiht sich damit bei Robin Bengtsson ein, dessen Lied mich aber zumindest noch ein bisschen begeistert hat. "Dance you off" ist einfach nur eine überladene Darstellung, die zeigt wie geil der Interpret doch zu sein vermag. In diesem Sinne sortiere ich Schweden in diesem Jahr auf meinem letzten Platz ein, da mir die gesamte Nummer, inklusive Solarium-Hintergrund, überhaupt nichts gibt. Da hatte es im Melodifestivalen bessere Alternativen gegeben, etwa Samir & Viktor oder auch Felix Sandman. Am meisten hätte mich Méndez gefreut, damit Schweden auf europäischer Ebene endlich mal wieder eine Klatsche bekommt. Next...


Video:

Benjamin Ingrosso - Dance you off

Kommentare:

  1. Schweden, ist auch mein letzter Platz... finde ihn so schmierig und das Lied ist für mich ein billiges Michael Jackson Abklatsch... aber weil es Schweden ist kommt es leider im Finale...

    Meine Top 5 soweit
    Österreichs (17)
    Ukraine (21)
    Weißrussland(32)
    England (37)
    Schweden (43)

    AntwortenLöschen
  2. Euer Neid ist so armselig! Das Lied ist perfekt und wird 1000 Prozent besser landen als euer deutscher Jammerlappen... Wie wärs, wenn du mal ein wenig realitätsnah schreiben würdest???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Kommentar erinnert mich ein wenig an Patrick das Orakel. Seine absolut korrekte Meinung ist unanfechtbar und Deutschland wird wieder Bottom 3. Jedoch fehlen bei dir die Grammatikfehler. xD

      Löschen
    2. Wieso so frustriert? Kannst du keine andere Meinung verkraften oder hat dich deine Tranny letzte Nacht nicht rangelassen?
      Ich weiß nicht aus welchen Kaff du ausgegraben wurdest, doch hier in Deutschland ist Meinungsfreiheit erlaubt! Was? Ja richtig gehört! Und ein Blog ist dazu da, um dies zu tun? Ja? Leider wahr! Also wenns dir nich passt, pack deine Windeln ein und geh und verschone uns mit deinen Mimimis. Du würdest uns allen nen Gefallen tun! Danke :-)
      Kleiner Tipp: Erstell deinen eigenen Blog, der hätte bestimmt Erfolg! #DeppenHabenImmerErfolg

      Löschen
    3. Den kannst nicht ernst nehmen, solche User werden bei mit einfach ignoriert, eurofire darf seine Meinung haben, und ganz Unrecht hat er ja auch nicht mit dem Song, Benjamin findet sich auch wirklich zu geil xD kommt sofort unsympathisch rüber, und zieht den ganzen Song runter.

      Löschen
    4. Die "Tranny" von Danny lol

      Löschen
    5. Sag ich ja, nur Neider... Man sieht es ja...

      Jannis: Das KAff heisst Köln :D :D :D Und Beleidigungen kannst du dir sparen...

      Löschen
  3. So, erstmal ein wenig nachholen, kurz und knapp :)

    Ukraine: der Song geht ins Ohr, auch wenn man ihn nicht mögen will. Finale? 100% Ich mag den Song echt gerne, darum Platz 9 bei mir.

    Das UK hat sich keinen Gefallen damit getan, den Song zu revampen, die erste Version fand ich viel besser. Leider ein tiefer Fall auf Platz 35. Schade... letztes Jahr noch meine Top 1.

    Österreich... ja auch mich erinnert der Song an einen anderen, den ich übrigens mag. Wenn es so läuft wie bei Deutschland, gibt es kein Finale für Österreich. Ich hätte aber nichts gegen das Finale, auch wenn mir Cesar nicht ganz so sympathisch ist, der Song ist es. Platz 17.

    Weißrussland tut nicht weh und ist nicht hervorragend. Gut zum Überhören. Platz 38 bei mir.

    Der gute Benjamin wird wirklich schrecklich in Szene gesetzt. Die Arroganz-Nummer hat letztes Jahr aber reibungslos funktioniert. Modernes Lied, schwache Performance. Ich denke, für die Top Five wird es nicht reichen. Bei mir Platz 18.

    09 Ukraine
    17 Österreich
    18 Schweden
    35 Vereinigtes Königreich
    38 Weißrussland

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Schweden:
      Die Verse zwischen den Refrains gefallen mir ganz gut und würden ein gutes Poplied daraus machen, wenn da nicht der durchaus schreckliche Refrain wäre. Und dies liegt nicht nur unter anderem and seiner Kopfstimme sondern fängt schon an der Existenz selbst an. Dieses "Dance, dance, dance you off" ist zwar sehr eingängig, aber ich finde es einfach nur nervig.
      Die Bühnenshow ist gut gemacht und lenkt auch sehr stark von dem Lied ab, jedoch ist mir dieser aufgezwungene Sex-Appeal-Wannabe Charakter zu viel des guten. Schweden wird sich somit zum dritten Mal in Folge in meiner Bottom 3 wiederfinden müssen.

      Das Melodifestivalen fand ich dieses Jahr ziemlich schwach. Viele der Lieder haben mir gar nicht zugesagt. Jessica Andersson war meine haushohe Favoritin, obwohl sie in anderen Vorentscheiden es nichtmal in meine Top 5 geschafft hätte. Margeret und Sigrid Bernson gefielen mir teilweise auch noch.

      Sterne: 1 von 6

      Top 43
      1. Österreich
      2. Vereinigtes Königreich
      3. Ukraine
      4. Weißrussland
      5. Schweden

      Löschen
  5. Frans, Robin, Benjamin... Gute Musik anyone?
    Auch mein letzter Platz, beim ersten Hören fand ich es noch ok, aber jetzt ist das einfach nur noch schmierig und langweilig. Problem 1: Es ist Schweden
    Problem 2: Die Show ist mal wieder besser als der Song.
    Eine Top Five Platzierung sehe ich nicht, Top Ten schon eher. Leider.
    Was ist bloß aus Schweden geworden ...

    1.Österreich
    2.Ukraine
    3.Weißrussland
    4.Vereinigtes Königreich
    5.SCHWEDEN

    AntwortenLöschen
  6. @Danny Geske wie wärs wenn du gar nicht mehr schreibst.
    Nur weil dir die Meinung der anderen nicht passt.
    Jeder Musikgeschmack ist anders.

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss sagen, dass mir der Song auch gut gefällt.
    Liegt daran, dass ich solche popnummern mag.
    Ich sehe Schweden wieder in den top 10.

    Schweden
    Österreich
    Ukraine
    Uk
    Belarus

    AntwortenLöschen
  8. Schweden hat es noch in meine Top15 geschafft! Anfangs mochte ich das Lied nicht so und war ja vom Melodifestivalen über die schlechte Qualität an Beiträgen schockiert. Mittlerweile hab ich mir das Lied schön gehört. Es bleibt weiterhin kein Song, von dem ich begeistert bin, aber das Lied kann man sich schon ein- oder zweimal anhören. Es ist halt Stangenware, mit der Schweden immer gut abschneidet. Wieso dann nicht so weitermachen?

    01. X
    02. X
    03. X
    04. X
    05. X
    06. X
    07. X
    08. X
    09. X
    10. X
    11. X
    12. Österreich
    13. X
    14. X
    15. Schweden
    16. X
    17. X
    18. X
    19. X
    20. Ukraine
    21. X
    22. X
    23. X
    24. X
    25. X
    26. X
    27. X
    28. X
    29. Großbritannien
    30. X
    31. X
    32. X
    33. X
    34. X
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. X
    40. Weißrussland
    41. X
    42. X
    43. X

    AntwortenLöschen
  9. Bis die ära von tante christer vorbei ist, werden wir uns wohl mit solchem künstlichen mist aus schweden abfinden müssen. Seien wir gespannt, was nach björkmann kommt.

    AntwortenLöschen
  10. Nach ein paar Tagen Internetproblemen, kann ich jetzt auch mein Ranking anfangen, gute Songs hab ich ja noch nicht verpasst.
    War aber auch ein schwaches Mello, man ist auch einfach mehr gewöhnt aus Schweden, aber mittlerweile finde ich den Song gar nicht schlecht, auch wenn ich ihn als Sänger abscheulich finde, so das er in meinem Ranking aus den Top 10 fliegt.

    1.Österreich
    2.Schweden
    3.Ukraine
    4.Großbritannien
    5.Weißrussland

    AntwortenLöschen
  11. Mal sehen ob meine Bottom 4 morgen schon voll machst.
    Schweden auch hier mein Platz 43 und das ist wohl bei noch anderen so
    Lied nervt.
    Stimme fürchterlich für mich.
    Inszenierung erst recht durchgefallen.
    Fazit es gefällt mir auf gesamten Linie nicht, da es nicht mal wie letztes Jahr ausreicht die Augen zu schließen um es zu ertragen. Ich hoffe das Schweden sich hiermit in die Nesseln setzt.

    24. Belarus
    ...
    30. Österreich
    ...
    40. Ukraine
    41. Großbritannien
    42. X
    43. Schweden

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann es nicht glauben, dass uns Schweden seit 2014 den großten Fick ins Gesicht wichst und Twink- und Teenie-Girl-Europa feiert hart wie ihre Entjungferung. Stangenware ist da ein recht milder Ausdruck für. Ich könnte mich stundenlang in Rage reden in Sachen "Schweden beim ESC", es ist UNGLAUBLICH! Leider sind die Lieder gut produziert und geben den Anschein, dass sie halbwegs "originell" sind. Naja, dieses Jahr hat man mein Melfest umsonst nach Originalität gesucht. Entweder waren die Beiträge strunzlangweilig oder Despacito... Das schwächste Melfest ever mMn

    Dance You Off ist hier auch nicht besser. Im Vergleich zu 2015, 2016 und 2017 ist es wenigstens keine 1 zu 1 Kopie eines bekannten Songs. Das einzig positive an der Sache ist, dass ich Benjamin ranlassen würde wenn er 10 Jahre älter wäre. SORRY, BIN AUCH NUR EIN MENSCH.

    Und nun zu meinem Ranking :D

    01.
    02.
    03.
    04.
    05.
    06.
    07.
    08.
    09.
    10.
    11.
    12.
    13.
    14.
    15.
    16.
    17.
    18. Österreich
    19.
    20.
    21.
    22. Weißrussland
    23.
    24.
    25.
    26.
    27.
    28. Ukraine
    29. Schweden
    30.
    31.
    32. Großbritannien
    33.
    34.
    35.
    36.
    37.
    38.
    39.
    40.
    41.
    42.
    43.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Queen is back :D
      ...wenn, dann auch richtig!!!!

      Löschen
    2. Crown me 👑

      Mit dem Ranking musste auch ein highclass Post dazukommen :D

      Löschen
  13. Ja, Schweden ist in den meisten Fällen in meiner Top10 zu finden, allerdings rechtfertigen die internationalen Ergebnisse meinen Eindruck, denn seit 2011 war Schweden in 6 von 7 Contests in den Top5 (und 2013 3. bei den Jurys). Ich prognostiziere auch für Herrn Ingrosso ein Top-Ergebnis, denn die Bühnenshow passt, die Stimme ist interessant (einziger Song mit Kopfstimme dieses Jahr!) und der Song ist modern und zugleich ein bisschen retro. Das wird gut abschneiden!

    1. X
    2. X
    3. X
    4. X
    5. X
    6. SCHWEDEN
    7. X
    8. X
    9. X
    10. X
    11. X
    12. X
    13. X
    14. X
    15. X
    16. X
    17. X
    18. Österreich
    19. X
    20. X
    21. X
    22. X
    23. X
    24. X
    25. X
    26. X
    27. X
    28. X
    29. X
    30. X
    31. Weißrussland
    32. X
    33. Ukraine
    34. X
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. Vereinigtes Königreich
    40. X
    41. X
    42. X
    43. X

    AntwortenLöschen