Samstag, 10. Februar 2018

Ukraine: Ergebnis der ersten Ausgabe von Vidbir 2018



Ukraine - Der Kulturpalast der ukrainischen Hauptstadt Kiew wart Austragungsort der ersten von zwei Vorrunden des nationalen Vorentscheids "Vidbir 2018". Ich muss zugeben, dass ich die Show kein bisschen verfolgt habe, aber aufgrund der jetzt erst eintrudelnden Ergebnisse über die einschlägigen Eurovisionswebsites, darf angesichts von nur neun Startern von einer äußerst langatmigen Show ausgegangen werden. Drei der neun qualifizierten sich per Jury- und Televoting für das Finale, das auch hier am 24. Februar stattfindet.

Das Ergebnis der ersten Vorrunde (Jury- und Televoting):
01. - 016 (09+07) - Laud - Waiting
02. - 013 (05+08) - The Erised - Heroes
03. - 012 (03+09) - Vilna - Forest song
Ausgeschieden:
04. - 012 (06+06) - Pur:Pur - Fire
05. - 012 (08+04) - Serhiy Babkin - Kriz tvoyi ochi
06. - 009 (04+05) - Kazka - Dyva
07. - 009 (07+02) - Constantine - Misto
08. - 004 (01+03) - Kozak System - Mamai
09. - 003 (02+01) - The Vyo - Ng'a-ng'a

Für Kurzweil dürfte der Auftritt des tschechischen Song Contest-Vertreters Mikolas Josef gesorgt haben, der zwecks Promotion im Dienste des angestrebten zweiten Finaleinzugs seines Landes vom ukrainischen Fernsehen gebucht wurde. Am nächsten Samstag wird Kiew erneut Zeuge von Vidbir, dann gibt es u.a. ein Wiedersehen mit Mélovin und Tayanna, die noch aus dem Vorjahr bekannt sein dürften und der Yurcash, die schon 2015 bei einer der diversen Vorrunden von "Ty-zirka" zur Auswahl standen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen