Montag, 5. Februar 2018

Polen: TVP vermeldet Rekordzahl für Vorentscheid



Polen - Frühlingserwachen in Polen. Normalerweise ist der Hauptgrund für das verzögerte Präsentieren von Kandidatenlisten für den nationalen Vorentscheid die Tatsache, dass viel Mist seinen Weg zum nationalen Staatsfernsehen gefunden hat. Anders ist die Situation dieses Jahr in Polen. Wie TVP meldet, liegt die verspätete Bekanntgabe der Vorentscheidungsteilnehmer an der hohen Anzahl von Beiträgen, die sich Krajowe Eliminacje stellen wollen.

TVP erklärte, dass die Kandidaten des polnischen Vorentscheids wohl erst am 8. Februar der breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Ohne eine Zahl in den Raum zu werfen, spricht der polnische Rundfunk von einer "Rekordzahl" an Einsendungen, was für den nationalen Vorentscheid natürlich kein Garant für Qualität ist, dafür aber das gesteigerte Interesse der Polen am Eurovision Song Contest zeigt. Krajowe Eliminacje dient seit 2016 wieder als nationale Vorauswahl.

Der Vorentscheid wird in diesem Jahr am 3. März in Warschau stattfinden und live auf TVP 1 ausgestrahlt. Wir dürfen gespannt sein auf die Auswahl, die uns das polnische Fernsehen am Donnerstag präsentiert, Margaret dürfte nicht dabei sein, die sucht ihr Glück bekanntermaßen in Schweden. Polen tritt im zweiten Semifinale von Lissabon am 10. Mai auf. In diesem Semifinale ist auch Deutschland stimmberechtigt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen