Dienstag, 16. Januar 2018

Zypern: Helena Paparizou schlägt Angebot aus



Zypern - Nein, sie kommt nicht zurück. Die Gerüchte um Helena Paparizous Nominierung durch das zypriotische Fernsehen CyBC haben sich nicht bestätigt, wie das Infoportal INFE Greece meldet. Die aufflammende Erregung von Eurovisionsfans wurde gedämpft, nachdem die Sängerin das exklusive Angebot des zypriotischen Fernsehens ablehnte. Es gab Verhandlungen, Helena Paparizou hat sich allerdings gegen eine Rückkehr ausgesprochen.

Will nicht: Helena Paparizou
Helena Paparizou, die 2001 als Teil von Antique in Kopenhagen dabei war und 2005 als Solistin mit "My number one" in die Annalen der Eurovision einging, schlug die direkte Fahrkarte nach Lissabon aus. Zuletzt versuchte sich Helena durch das schwedische Melodifestivalen für den Song Contest in Kopenhagen zu qualifizieren, ihr "Survivor" belegte allerdings nur den vierten Platz. Ob und was für Optionen der zypriotische Sender hat ist nicht bekannt.

Für Zypern steht bislang lediglich der Komponist Alex Papaconstantinou als kreativer Kopf hinter dem geplanten Beitrag für Lissabon fest, ein Interpret wird weiterhin gesucht. Zypern nominierte seine letzten Kandidaten allesamt intern, zuletzt wurde Hovig für Kiew nominiert, der mit "Gravity" aus der Feder von Fließbandkomponist Thomas G:son den 21. Platz im Finale belegte. Ob nun wieder auf einen der ursprünglich ausgewählten 24 Kandidaten zurückgegriffen wird, ist derzeit offen.

1 Kommentar:

  1. Dann wirds wohl Tamta :D wie mehrere Seiten berichten - was ich aber auch nicht glaube, zumal sie keinen Bezug zu Zypern hat!?

    AntwortenLöschen