Freitag, 5. Januar 2018

Tschechien: Wertungsphase beginnt am Montag



Tschechien - Česká Televize wird seine sechs Vorentscheidungskandidaten am kommenden Montag, den 8. Januar offiziell vorstellen. Bislang sind lediglich Instagram-Fotos der Füße der sechs Interpreten zu sehen, die das tschechische Fernsehen als kleinen Teaser veröffentlichte. Der Sender bestätigte mehr als 400 Bewerbungen, von denen 36 Beiträge von tschechischen Autoren stammten. Mit Mikolas Josef und Jakub Ondra sind zwei der Kandidaten de facto bereits bestätigt.

Im Folgenden wird die offizielle Abstimmungsperiode eingeläutet. Laut dem Regelwerk des tschechischen Fernsehens wird das Votingfenster für die sechs Kandidaten vom 8. bis 22. Januar geöffnet. Neben den internationalen Juroren, die ein Gesamtranking erstellen, hat jeder, der die offizielle Eurovision Voting App nutzt, die Möglichkeit für seinen Favoriten zu stimmen. Gezählt und im Ergebnis berücksichtigt werden allerdings nur aus Tschechien abgegebene Stimmen. Die Kombination aus Jury- und Uservoting ergibt in der Summe den Sieger, bei Gleichstand erhält das Uservoting mehr Gewicht.

Wer für Tschechien zum Eurovision Song Contest nach Lissabon fährt, gibt Česká Televize am 29. Januar bekannt. Ein ähnliches Format wendete der Sender bereits 2009 an, als man die Gruppe Gipsy.cz zwar intern nominierte, dem tschechischen Publikum allerdings zwei Songs zur Auswahl stellte. Der letzte öffentlichte TV-Vorentscheid fand 2008 in Prag statt, damals sicherte sich Tereza Kerndlová mit "Have some fun" das Ticket für den Song Contest in Belgrad.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen