Dienstag, 9. Januar 2018

Spanien: Operación Triunfo-Gala am 29. Januar



Spanien - Unabhängig vom Ausgang der Operación Triunfo wird das spanische Fernsehen TVE im Rahmen einer speziellen Galashow am 29. Januar seinen Interpreten für das Finale des Eurovision Song Contests 2018 ermitteln. Die bis dahin noch verbliebenen Kandidaten werden sich mit jeweils einem Lied um den Startplatz in Lissabon bewerben. Die Songs dafür sollen bereits am 23. Januar vorgestellt werden.

An der speziellen Show werden fünf Kandidaten teilnehmen, aktuell sind noch acht im Rennen, namentlich sind dies Agoney, Aitana, Alfred, Amaia, Ana Guerra, Miriam, Nerea und Roi. Nachdem der Song Contest-Kandidat bestimmt ist, geht die Operación Triunfo ihren gewohnten Gang weiter, bis es zum Finale kommt und der Sieger der Staffel ermittelt wird. Der Titel für Lissabon wird, wie zuvor durch TVE bestätigt wurde, in jedem Fall auf Spanisch gesungen.

Die Operación Triunfo wird erstmals seit 2004 wieder zur Kandidatensuche für den Song Contest eingesetzt. Zwischen 2002 und 2004 wurden die drei Interpreten Rosa, Beth und Ramón durch die Show bestimmt und erreichten allesamt die Top Ten im Finale der Eurovision. Seither konnten sich nur noch Pastora Soler und Ruth Lorenzo in den Top Ten platzieren, vergangenes Jahr belegte Manel Navarro mit "Do it for your lover" und fünf Punkten nur den letzten Platz in Kiew.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen