Montag, 22. Januar 2018

San Marino: 1 in 360 wird in der Slowakei produziert



San Marino - Sehr international gibt sich das sanmarinesische Fernsehen in diesem Jahr bei seinem Auswahlprozedere. Ein britisches Unternehmen produziert den Online-Vorentscheid 1 in 360, erste Einspieler wurden in Wien aufgezeichnet, die Show selbst wird nun in der Slowakei produziert. Wie die slowakische Seite novinky.sk berichtet, werden die Shows in den TV Joj-Studios in Bratislava aufgezeichnet.

Laut Produzent Mathias Strasser werde eine Show auf internationalem Top-Niveau produziert. Erstmals seit 2010 wird somit wieder eine Eurovisionsveranstaltung auf slowakischem Boden stattfinden, wenngleich das Land selbst nicht in den Prozess des Eurovision Song Contests eingebunden ist und seit 2013 auf die Teilnahme verzichtet, offiziell aus Kostengründen, wie der zuständige Sender RTVS Jahr für Jahr verlauten lässt.

An 1 in 360 nehmen elf Kandidaten aus acht Nationen teil, darunter zwei deutsche Kandidaten, Irol MC aus San Marino und sogar aus Zimbabwe. Mit dem ersten nationalen Vorentscheid möchte das sanmarinesische Fernsehen seine angeschlagene Eurovisionsbilanz aufbessern. Von insgesamt neun Beiträgen qualifizierte sich lediglich "Maybe" von Valentina Monetta für das Finale. Eben jene sorgte gemeinsam mit Jimmie Wilson jedoch auch für die rote Laterne im Halbfinale von Kiew.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen