Dienstag, 30. Januar 2018

Irland: Männlicher Solokünstler für Lissabon?



Irland - The Irish Sun berichtet heute und beruft sich auf RTÉ nahestehende Kreise, dass sowohl Sex Pistols-Sänger John Lydon als auch The Heathers keine Rolle bei der Teilnahme in Lissabon spielen werden. Stattdessen, so heißt es weiter, werde der Sender mit Sitz in Dublin in Kürze den Namen eines intern gewählten, "männlichen Einzelsängers" bekanntgeben. Somit erübrigen sich auch Spekulationen um einen neu aufgelegten Vorentscheid.

Mit seinem Ballon im Semi
abgestürzt: Brendan Murray
RTÉ hielt den von Lydon vorgeschlagenen Song "Pleased to meet you" nicht passend, da der Leitfaden des Song Contests in Lissabon sich am "Back to basics"-Modell orientiert. Mit den Heathers, Ellie und Louise Macnamara, gab es offenbar tatsächlich Verhandlungen, diese seien aber nach Problemen bei der Liedauswahl, ebenfalls abgebrochen worden. Nunmehr heißt es, dass ein TV-erfahrener Solist Irland in Lissabon vertreten soll, was die Gerüchteküche erneut anheizt.

Wie die Kollegen von Wiwibloggs berichten, kämen dafür u.a. Pat Byrne, Keith Hanley und Brendan McCahey in Frage. Alle drei gewannen zwischen 2012 und 2014 "The Voice of Ireland". Ebenfalls möglich ist die Nominierung von Ryan O'Shaughnessy, ebenfalls The Voice-Teilnehmer und späterer Fünftplatzierter von "Britain's got talent". Die ehemalige Song Contest-Siegerin Linda Martin gab unterdessen in der Abendshow von Ray d'Arcy an, dass Irland wieder anfangen sollte, Balladen zu entsenden, damit sei man einst schließlich erfolgreich gefahren.

Kommentare:

  1. Ich bin kein Experte, aber hat Brendan Murray keine Ballade gesungen? Und den Song "Sunlight" würd ich jetzt auch nicht als DanceSong bezeichnen :D

    AntwortenLöschen
  2. Frau Martin hat offenbar in den letzten Jahren nicht eingeschaltet :)

    AntwortenLöschen